Landolt bestätigt seinen Vereinsrekord an den Schweizermeisterschaften
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, 06. September 2009 um 13:33

Am Samstag fanden in Wangen SZ die Schweizermeisterschaften im Steinstossen statt. Der Turnverein Ottenbach war durch die Juniorin Ines Herzog, Junior Jan Hegetschweiler und die Aktiven Patrick Thomi, Simon Landolt und Pascal Weber vertreten. Neu in diesem Jahr war, dass alle Stösser in einen Zeitplan eingeteilt wurden und somit fixe Startzeiten hatten. So griffen die Aktiven bereits um 10:00 Uhr in das Geschehen ein. Der 12.5kg Stein galt es so weit als möglich weg zu stossen. Leider kam keiner so richtig auf Touren. Mit 9.70m war Simon Landolt der beste Ottenbacher, dicht gefolgt von Pascal Weber (09.40m) und Patrick Thomi (9.15m). Für eine Qualifikation hätte man 10.70m benötigt und so blieben Überraschungen aus.

Weiter ging es im 40kg Stein. Ein super 1. Stoss hätte Pascal Weber gehabt. Betonung auf "hätte". Leider war er zu schnell im Anlauf und konnte sich nicht halten und übertrat den Balken. Mit einer enttäuschenden Weite von 3.90m war dann Schluss. Gleich machte es Patrick Thomi. Auch er hatte zwei Nuller zu verzeichnen und mit einer guten Weite von 4.12m, reichte es auch ihm nicht für den Final.

Im 40kg hatte er sich wie bereits vor einer Woche an den ZH/SH Steinstossmeisterschaften geschont und setzte alles auf den 18kg Stein. Am Anfang harzte es auch in dieser Kategorie, aber Simon ist ein Wettkampftyp und steigerte sich von Stoss zu Stoss. Erst im letzten Versuch gelang ihm eine gute Weite von 8.10m, was eine Stunde später die Qualifikation für das Finale der besten Acht bedeutete. Bereits vor einer Woche hatte er neuen Vereinsrekord mit 8.87m gestossen. Im Gespräch mit Coach Weber sagte Simon klar, "ich will nicht 8er im Final werden". Speziell an der SM im Steinstossen ist, dass die Weiten aus der Quali nicht mitgenommen werden können, bzw. das im Final alle Stösser wieder bei Null beginnen. So war es dann auch wieder der letzte Stoss, der Simi noch auf den 7. Schlussrang (8.04m) brachte! Herzliche Gratulation!

Ines Herzog startete bei den Juniorinnen und blieb mit 6.55m unter den Erwartungen. Besser erging es ihr im 12.5kg Stein. Obwohl hier das Gewicht ein wenig zu schwer war, stosste sie eine neue PB mit 3.99m Weiter am Start war Jan Hegetschweiler. In Brütten an den ZH/SH Steinstossmeisterschaften noch Zweiter bei den Junioren, war das Niveau an der SM auch hier sehr hoch. Leider konnte Jan keinen guten Stoss erzielen. Mit 7.62m wurde er auf die hinteren Ränge verwiesen. Ines und Jan werden aber in den nächsten zwei Jahren noch bei den Junioren starten können und daher sind wir gespannt, wie sie sich entwickeln werden.

Mit dem 11. Schlussrang (von 18) in der Herren Teamwertung, ging ein durchzogener Wettkampf zu Ende. Mehr sollte einfach nicht sein. Bilder und Rangliste sind online.

-- pw --

 
Diverse Bilder sind online
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, 06. September 2009 um 13:00

Rund 450 Bilder wurden online geschaltet. Von dem Turnfest in Muri, Chiselwerfen, Grümpelturnier, ZH/SH Steinstossmeisterschaften bis hin zur SM im Steinstossen. Einen Blick in die Gallery lohnt sich bestimmt.

-- pw --

 
Die stärksten Männer von Ottenbach
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, 30. August 2009 um 18:28
Eine fünfköpfige Delegation vom Turnverein Ottenbach reiste am vergangenen Samstag nach Brütten an die ZH/SH Steinstossmeisterschaften. Der Jüngste im Bunde war Jan Hegetschweiler. Er durfte noch bei den Junioren starten und vermochte den 10kg Stein auf gute 9.90m zu stossen. Dies brachte ihm den tollen 2. Rang und somit die Silbermedaille ein. Bei den Aktiven wollten es Patrick Thomi, Simon Landolt und Pascal Weber wissen. Patrick und Pascal starteten in allen vier Kategorien, dem 12.5kg / 18kg / 40kg und dem Swiss Power & Stone 50kg! Das Niveau in der Kategorie 12.5kg war sehr hoch und trotz neuen persönlichen Bestleistungen von Patrick Thomi (10.25m) und Pascal Weber (10.93m), reichte es nicht für das Podest. Pascal qualifizierte sich als Einziger für den Final, wo er sich leider nicht mehr steigern konnte.

Simon war ja noch amtierender Kantonalmeister im 40kg Stein aus dem vergangenen Jahr. Leider zwang in eine kleinere Verletzung dazu, "nur" in den leichten Steinen zu starten. Bereits in der Qualifikation lieferte er sich ein Duell mit Pascal im 18kg Stein. Weber stiess bereits im ersten Stoss neu PB mit 8.11m und zu gleich neuer Vereinsrekord. Seimen sichtlich beflügelt, konterte und drückte den Stein auf 8.47m. Nun hatte Simi den Vereinsrekord und war zu gleich mit dem 5. Zwischenrang für den Final qualifiziert. Im Final riskierte Seimen dann noch einmal alles und stosste den Stein auf ein super Weite von 8.87m und konnte den 3. Schlussrang feiern!

Im 40kg traten Päde und Oso an. Was zu diesem Zeitpunkt noch niemand von den Teilnehmer wusste war, dass die Qualifikation zu gleich auch das Finale sein sollte. Dies wurde später vom Veranstalter bekannt gegeben. Eher mit Glück durfte Pascal Weber mit 4.52m die Bronzemedaille entgegen nehmen. Päde wurde mit 4.34m Vierter. Sicherlich wäre bei einer Finalaustragung bei Päde und Pascal noch etwas drin gelegen.

Beim 50kg Stein war von vor herein klar, das es nur eine Finalrunde geben wird! Somit konnten die Karten gleich zu Begin auf den Tisch gelegt werden. Bereits im zweiten Stoss setzte sich Pascal mit 3.96m an die zweite Position. Thomi war erst mal auf dem 4. Zwischenrang. Eindrücklich in Führung ging der frisch gebackene Doppelweltmeister (Kategorie 25kg und 50kg) Roman Zweifel. Diese Reihenfolge blieb dann auch so bis zur letzten Runde, wo nur noch Thomi, Roger Gut (Birmensdorf), Weber und Zweifel um das Podest kämpften. Päde als Viertletzter gelang einen super Stoss und setzte sich auf den zweiten Zwischenrang mit 4.03m. Roger Gut behielt die Nerven und fing Thomi mit 4.07m ab und war nun auf dem 2. Zwischenrang, was zu gleich auch bedeutete das Pascal Weber auf den Vierten zurück gerutscht war. Spannender konnte es nun wirklich nicht sein. Weber gelang es dann aber mit einer Weite von 4.15m den zweiten Platz zurück zu erobern und konnte die Silbermedaille feiern. Gegen den Weltmeister war kein Kraut gewachsen und er deklassierte die Konkurrenz mit 5.03m klar auf die hinteren Ränge.

Martin Röthlisberger der Altmeister und nach wie vor Vereinsrekordhalter im 12.5kg Stein, war mit von der Partie! Mit seinen 45 Jahren zeigte er noch immer eine tolle Leistung bei den Senioren in der Kategorie 10kg. Mit einer Weite von 10.65m und dem zweiten Platz in der Quali konnte er in das Final einziehen. Leider blieb eine Steigerung aus und er verlor noch den zweiten Rang. Nichts desto trotz, feierte auch er den Gewinn einer Bronzemedaille!

Einer toller Anlass mit super Leistungen in einer lockeren Atmosphäre wurde am Schluss noch mit ein, zwei Bierchen gefeiert! Sollte auch im nächsten Jahr wieder verfolgt und auch von weiteren Mitgliedern besucht werden! Leider waren unsere starken Frauen nicht mit von der Partie. Sie wären bestimmt auch ganz vorne mit dabei gewesen. Sicherlich hätten wir auch in der Teamwertung (Frauen 6kg und Herren 12.5kg je die besten zwei Weiten) ein Wörtchen mitgeredet. ;-) Am kommenden Samstag 05. September 2009 geht es dann nach Wangen SZ an die Schweizermeisterschaft im Steinstossen.

Die Rangliste kann untern den Resultaten angeschaut werden. Im Weiteren wurde die Bestenliste aktualisiert.

-- pw --
Aktualisiert ( Sonntag, 30. August 2009 um 18:32 )
 
Rangliste Grümpelturnier 2009
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, 30. August 2009 um 11:13
Die Rangliste vom Grümpelturnier 2009 ist online und kann unter den Resultaten angeschaut werden. Es war ein tolles Wochenende mit viel Einsatz der Mannschaften. Auch an dieser Stelle noch einmal ein "Merci" an die Helfer und herzliche Gratulation den Siegermannschaften! Bilder werden folgen.
 
So schön kann Biken sein...
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, 30. August 2009 um 11:08

Um halb acht Abends trafen sich wiederum 5 treue Mittwochsturner auf dem Dorfplatz. Diesmal ging es mit dem Bike los, bei wirklich sommerlichen und angenehmen Temperaturen.

Nach einer kurzen Routenbesprechung ging es los Richtung Zwillikon. Und schon standen uns die strengsten Steigungen der ganzen Biketour bevor! Dies hinderte unseren Youngster genannt „Epo Jan“ nicht, gleich Vollgas in die Pedalen zu treten. Beim steilsten Stück war aber auch bei ihm die Luft schon draussen.

Nach dem mühsamen und kräfteraubenden Aufstieg auf den „Zwillikerhoger“, zweigten wir auf die Feldstrasse Richtung Affoltern ein. Unter dem Bahnhof durch und am Mac vorbei erreichten wir die Flurstrasse nach Mettmenstetten über das „Grüt“. Wunderschöne Abendstimmung prägte die Landschaft.

An unzähligen Weiden mit Kühen und Pferden vorbei gelangten wir nach Mettmenstetten, wo wir uns auf die erste richtige Abfahrt freuten. Über den Uttenberg pedalten wir nach Maschwanden, Bützen und schliesslich nach Mühlau, wo wir uns einen Halt in der NL-Bar wirklich verdient hatten.

Zum Glück war noch Happy-hour, so konnten wir unseren riesigen Durst stillen! Wink

Nach dieser geglückten Stärkung machten wir uns in der lauen Nachtdämmerung auf den Heimweg. Über den Schoren und die sieben Eichen gelangten wir wieder nach Ottenbach, wo wir noch einmal in die Pedalen steigen mussten, damit wir die Steigung bis zum Dorfplatz hinter uns bringen konnten.

Es war eine schöne Biketour und wer weiss, vielleicht können sich nächstes Mal noch ein paar Mitglieder mehr dafür begeistern lassen.

-- rh --

 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Weiter > Ende >>

Seite 25 von 30

Vorschau Turnverein

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach