Neugestaltung des Mittwochtrainings
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 24. August 2009 um 19:38

Wir starteten auf dem Dorfplatz mit den Inlines Richtung Jonen, nachdem wir das Dorf Jonen passiert hatten, ging es zügig nach Rottenschwil. Alle waren einverstanden, dass wir noch weiter auf dem Radweg nach Bremgarten fahren. Es war ein super schöner Abend dem Flachsee entlang, die Sonne versank in einem roten Wolkenmeer und die letzten Strahlen glitzerten auf dem idyllischen Flachsee! Unten am Flachsee angekommen machten wir kehrt wieder Richtung Rottenschwil, wo im Restaurant Hecht ein kühles Getränk und ein feines Glacé auf uns wartete.

Der schöne Sommerabend lud einfach zum verweilen ein und so verging die Zeit sehr schnell und es wurde bald einmal dunkel. Zur Überraschung gesellten sich auch noch Ritsch und Roger T. zu uns, welche zuvor noch ein Bad in der Reuss nahmen.

Im Dunkeln machten wir uns dann auf den Heimweg nach Ottenbach über die schönen Feldstrassen in der Reussebene. Es war ein schöner Abend, den ich gerne wieder einmal wiederholen möchte! Vielleicht lassen sich ja noch ein paar Mitglieder mehr dafür begeistern?

-- rh --

Aktualisiert ( Montag, 24. August 2009 um 19:41 )
 
Was läuft noch diesen Sommer
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 24. August 2009 um 17:22

Der Sommer/Herbst wird etwas ruhiger. Trotz dem haben wir noch das eine oder andere Ziel vor Augen. Bereits am kommenden Samstag wird eine kleine Gruppe von Steinstössern nach Brütten reisen, um an den ZH/SH Steinstossmeisterschaften teil zu nehmen. Simon Landolt versucht in der Kategorie 40kg seinen Titel als Kantonalmeister 2008 zu verteidigen. Höhepunkt des Anlasses ist sicherlich die Kategorie "Swiss Power Stone".

In dieser gilt es den 50kg Stein so weit wie möglich zu stossen. Eine Woche später wird Ines Herzog, Simon Landolt und Pascal Weber an der Schweizermeisterschaft in Wangen SZ starten. Da werden sie sich mit anderen Steinstössern messen und versuchen im 12.5kg, 18kg und 40kg Stein gute Resultate zu erzielen.

Wieder eine Woche später wird noch einmal Leichtathletik gemacht. Die Mixed Mannschaft bei den Aktiven haben sich für den LMM Final in Interlaken qualifiziert und versuchen sich gegen über der Quali zu verbessern. In der Mannschaft wird Lilian Herzog, Rebekka Etterlin, Stefanie Aregger, Simon Landolt, Thomas Aregger und Pascal Weber starten. Die Mannschaft wird am Samstag den 12. September 2009 im Einsatz stehen.

Alle Athletinnen und Athleten würden sich sicherlich über ein paar Fans freuen. Evt. bildet sich ja noch das eine oder andere Grüppchen, oder du bist gerade in der Nähe z.B. bei deinem Töff-Ausflug!? Cool

-- pw --

Aktualisiert ( Montag, 24. August 2009 um 19:44 )
 
Auf dem Höhepunkt der Turnfestserie
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 22. Juni 2009 um 19:58

Das letzte Turnfest der Sektion in Muri ist vorbei und wird in guter Erinnerung bleiben. Woche für Woche trainierten wir für die Turnfestserie und mussten auch immer wieder Rückschläge einstecken. Verletzungen prägten die Vorbereitungen und schlugen zwischen durch so richtig auf die Moral. Rechtzeitig waren aber die Verletzten wieder fit und konnten in der Sektion an den Start gehen. Bereits am oberländischen Turnfest in Zweisimmen durften wir einen tollen 3. Rang mit einer mässigen Note feiern. "e klari Steigerig muss here" verlangte der Oberturner Pascal Weber. Und eine klare Steigerung war die Antwort. Bereits am ersten Turnfestwochenende zeigten die Einzelathleten, dass mit ihnen zu rechnen ist. Lilian Herzog belegte den zweiten Rang bei den Frauen im 4-Kampf. Simon Landolt wurde sogar Turnfestsieger bei den Herren im 6-Kampf. Angetrieben von diesen Leistungen wollte nun die Sektion am zweiten Wochenende zeigen, zu was der Turnverein Ottenbach fähig ist.

Bereits im ersten Wertungsteil verbesserten wir uns massiv. Das Fachtest-Team wuchs über sich hinaus und zeigte, dass sie auch mit den Anpassungen der Wertungstabelle zu Recht kommen und erzielten die tolle Note von 9.59. Eines der 10ni erspielten sie sich sogar im harten 3. Teil dem Beachball. Auch viel besser erging es den HochspringerInnen. Matthias Etterlin sprang einmal mehr über die 1.85m Marke (Note 10.00) und Lilian Herzog schaffte die 1.45m (Note 9.50). Aber auch die Anderen sprangen tolle Höhen, was zur Endnote von 8.91 führte. Die einzige Steigerung blieb im Kugelstossen aus. Nur Nicole Weber vermochte an den Leistungen in Zweisimmen anzuknüpfen und stösst die 4kg Kugel auf 9.82m, was bei den Frauen auch zugleich die Note bedeutet. Endnote im Kugelstossen betrug 8.91.

Kurz darauf folgte der zweite Wertungsteil und auch hier konnten wir uns steigern. Besonders zu erwähnen sind die Frauen! Céline Kunz, Sarah Seematter und Nicole Weber haben im 6kg Stein, zusammen "ein 10ni" gemacht! Einfach spitze, wie sich die 3 Frauen einen internen Wettkampf lieferten und sich so zu Höchstleistungen antrieben. Der einzige Patzer lieferte Pascal Weber. Mit zwei Nullern und einem Sicherheitsstoss von 8.91m reichte es den Herren nicht zur Note 10.00. Einmal mehr einen Glanzstoss zeigte Simon Landolt mit 10.66m, was zur Endnote im Steinstossen von 9.87 beitrug. In der Pendelstafette starteten wir mit 16 Athletinnen und Athleten. Spätestens als man sah, dass wir gegen/mit dem Turnverein Jonen laufen werden, waren alle startklar! Die Joner waren zwar vor uns im Ziel und sie dachten für einen Moment auch, dass sie uns geschlagen hätten. Aber schnell bemerkte Jonen, dass sie mit weniger Läufer am Start waren. Geschlagen haben wir uns selber und eine tolle Note mit 8.80 Punkten erkämpft.

Hoch motiviert ging es nun in den dritten und letzten Wertungsteil. Im Weitsprung sorgten gleich drei Herren für top Resultate. Yves Häfliger (5.79m), Thomas Etterlin (5.74m) und Patrik Frey (5.48m) sprangen alle samt eine neue persönliche Bestleistung. Zusammen mit den anderen Springern sorgten sie für die Endnote von 8.83. Der Schleuderball war mit dem Anlauf auf der Wiese etwas ungewohnt, konnte aber die Leistungen nicht negativ beeinflussen. Auch hier steigerte man sich zu Zweisimmen und warf den Ball zur Endnote von 9.44. Die Steinheber und Ines Herzog mobilisierten zum Schluss noch einmal alle Kräfte und auch hier wurden neue Marken gesetzt. Simon Landolt hob den 18kg Stein 57 Mal! Zusammen verpasste man das im Minimum angepeilte "9ni" nur knapp. Am Schluss hiess es 8.96. Eine tolle Leistung mit 12 Turnerinnen und Turner im Einsatz.

Mit einer super Punktzahl von 27.26 in der 1. Stärkeklasse feierte der Turnverein Ottenbach das letzte Turnfest noch einmal ausgiebig! Dies war der 9. Rang von 11 Vereinen, in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Die Rangliste ist unter den Resultaten ersichtlich. Im Weiteren ist die Bestenliste aktualisiert und Bilder werden folgen.

-- pw --

Aktualisiert ( Montag, 22. Juni 2009 um 20:39 )
 
Simon Landolt Turnfestsieger
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, 13. Juni 2009 um 13:54
Bereits an diesem Wochenende standen die Einzelathleten wieder im Einsatz. Lilian Herzog, Rebekka Etterlin, Sarah Seematter und Simon Landolt waren in diversen Kategorien im Einsatz. Sarah erprobte sich wieder einmal in einem Gerät und absolvierte den zweiteiligen Festwettkampf mit Schulstufenbarren und Kugelstossen. Eine tolle Note erzielte sie am Barren mit 9.20. Ein guter Stoss gelang ihr auch in der Kugel, leider reichte dies aber nur knapp nicht für eine Auszeichnung. Besser erging es den Frauen im 4-Kampf. Keine neuen Bestleistungen, aber eine konstante Saisonleistung führte dazu bei, dass Lili sich auf den 2. Schlussrang platzierte. Der Mann des Abends war aber Simon Landolt. Im 6-Kampf der Herren vermochte er in allen Disziplinen mitzuhalten. Durch die guten Leistungen erkämpfte er sich eine neue Bestleistung im 6-Kampf mit 3890 Punkten. Am Schluss belegte er von 56 Aktiven den 1. Rang und ist somit Turnfestsieger 2009 in Muri! Herzliche Gratulation !! Rangliste online, Bilder werden folgen.

-- pw --
 
Podestplatz im Berneroberland
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, 13. Juni 2009 um 13:52
Nach einer längeren Hinreise nach Zweisimmen wurden zuerst einmal die Zelte aufgebaut und einquartiert. Parallel machte sich der Oberturner auf den Weg und meldete den Turnverein Ottenbach an. Das Wetter war gerade standhaft und so entschied man sich für das Einlaufen. Doch leider setzte kurz nach dem Ablaufen der Regen ein. Trotz der Regenschauer spürte man eine grosse Motivation unter den Teilnehmern und startete den ersten Wertungsteil. Pünktlich auf den Startschuss hörte dann der Regen auf  und zu gleich folgten ein paar Sonnenstrahlen. Die Hochspringer kämpften nach wie vor mit der Nässe. Der Tartanplatz trocknete nicht wunschgemäss ab und so blieben die Höhen aus. Besser zurecht kamen die Kugelstösser. Die Nässe und auch die Kuhfladen in der Weide, konnten Kurt Berli nicht davon abhalten einen Stoss auf 14.76m (Note 10) zu machen. Weiter erzielten Yves Häfliger (12.72m) und Nicole Weber (09.27m) je eine neue PB. In dem zweiten Wertungsteil erfüllten die Männer im Steinstossen und machten zu dritt "ein 10ni". Patrick Thomi stosste den Stein auf 09.81m und die restlichen 19cm für die Note 10 lieferten Simon Landolt und Pascal Weber. Beide hatten Weiten von über 10.60m. Zuletzt trumpften dann noch die 10 SteinheberInnen auf! Mit den kleinen Steinen gelang es ihnen die maximal Note 9.00 zu heben. Super gemacht!

Schon bald einmal war klar, es war ein guter Wettkampf, aber es wäre mehr möglich gewesen. In allen Disziplinen haben wir Punkte verloren, ja gar verschenkt. Am Schluss reichte es aber doch noch zum tollen dritten Rang in der 2. Stärkeklasse! Herzliche Gratulation. Für den Oberturner ist klar, "wir nehmen den 3. Rang als Schwung mit nach Muri und zeigen zum Abschluss noch, was wir leisten können! Ich bin davon überzeugt, dass wir uns in den Noten noch steigern werden". Rangliste online, Bilder werden folgen.

-- pw --
Aktualisiert ( Samstag, 13. Juni 2009 um 13:53 )
 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Weiter > Ende >>

Seite 26 von 30

Vorschau Turnverein

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach