LMM 2013: Funkstation Moosmätteli
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Dienstag, 17. September 2013 um 19:44

Die Arbeitswoche noch in den Beinen spürend, begaben wir uns am Samstagmorgen mit unserer Reisschüssel und einem Anhänger voller Motivation ins Entlebuch. Ziel der Reise war nicht etwa das allseits bekannte Biosphären-Reservat, sondern ein altbekannter Jugilagerort.

Angekommen in Schüpfheim stärkten wir uns mit importierten Schoggigipfeln aus Ottenbach. Als uns dieser dann auf den Magen drückte, drückte der 100m-Starter auch schon ab. Mit unnötigem Ballast nahmen wir die 100m unter die Beine. Am Anfang noch behindernd, profitierten wir nach halber Strecke vom Gipfel. In respektablen 12.15 Sekunden absolvierte Thomas Etterlin die 100m. Etwas später überquerten auch die restlichen Ottenbacher die Ziellinie.
Inspiriert von Werner Günthör (siehe Bilder) spedierte Thomas seine Kugel auf 10.24 m, was für ihn sogleich eine neue PB bedeutete. Auch die anderen 3 der Crew nahmen einen Schluck des Motivationstrunks und resultierten mit beachtlichen Weiten. Thomas‘s Effort folgend, katapultierte Sabrina Mächler die Kugel auf erfreuliche 7.51 m.

Die Sprunggazelle Matthias trumpfte dann, trotz Handicap am Fuss, im Weitsprung mit 6.03m auf. Im Windschatten der Gazelle juckte auch die Antilope Stefanie auf 4.45 m.
Pünktlich zum zwölfi Glöggli legten wir uns in die Schüpfheimer-Savannenhitze und verspeisten genüsslich die erlegten Grillwürste. Nach dem verdienten Mittagsschlaf, gab der Hochsprung-Häuptling die Anlage für den TV Ottenbach frei. Als der Häuptling auch M.E. in der Manege der Zirkustiere begrüssen konnte, wurde strickt nach Protokoll die Hochsprunglatte aufgelegt. Noch etwas schlaftrunken sprangen die 4 Savannenbewohner in nicht ganz erfüllende Höhen.

Spezielle Erscheinungen konnten dann im 1000 m beobachtet werden. Getrieben von der Wurst und unbekannten Beschleunigern, spurtete Gepard Thomas in atemberaubendem Tempo der Herde davon. Mit weitem Vorsprung gelang ihm der Sieg der Serie in unglaublichen 2:53.07 min. Diese Zeit bedeutete für ihn eine neue PGP (Persönliche Geparden Bestleistung), welche er um rund 10sek verbesserte. Büssen musste er diese Zeit jedoch mit einem beinahe Kollaps. Mit etwas Verspätung trudelten auch die restliche 3 der Herde im Ziel ein und retteten  den Gepard mit letzten Kräften vor der näherkommenden Gefahr, der natürlichen Selektion.

Am Ende des anstrengenden Savannenausflugs beendete das Ottenbacher-Quartett die LMM Schweizermeisterschaften in Schüpfheim mit dem 9. Schlussrang.
Begleitet von der Wildhüterin Angi Häfliger, nahm das aussergewöhnliche Quartett mit Umwegen die Heimreise in Angriff.

Antilope/Gazelle/Gepard/Tigerweibchen/Wildhüterin

Aktualisiert ( Mittwoch, 18. September 2013 um 18:33 )
 
Noch 376 Tage
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 02. September 2013 um 13:06

In etwas mehr als einem Jahr wird die Schweizermeisterschaft im Steinstoss in Ottenbach stattfinden. Genauer am Samstag 13. September 2014 werden rund 200 Teilnehmer erwartet. Das Organisationskomitee ist komplett und wird sich nächstens für die 1. OK Sitzung versammeln. Zuerst wird aber die diesjährige Schweizermeisterschaft in Walenstadt ausgetragen. Diese findet am nächsten Samstag 07. September 2013 statt. Auch Simon Landolt wird wieder am Start sein und in den Steinkategorien 12.5, 18 und 40kg um die Weiten kämpfen.

Eine Woche später (14.09.2013) wird unsere LMM Mixed Mannschaft nach Schüpfheim reisen. Dort findet in diesem Jahr der Final, bzw. ebenfalls die Schweizermeisterschaft statt. Das Team bestehend aus Sabrina Mächler, Stefanie Aregger, Thomas Etterlin und Matthias Etterlin, haben ihr Training den ganzen Sommer weitergeführt. Somit haben sie sich eine gute Ausgangslage geschaffen und können mit den starken Mannschaften mitkämpfen.

Bereits jetzt sind wir auf die Resultate gespannt und wünschen den Athletinnen und Athleten viel Glück!

-- pw --

Aktualisiert ( Dienstag, 03. September 2013 um 13:35 )
 
Thomas Etterlin ist Konstrukteur Weltmeister
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, 09. Juli 2013 um 07:44

An der diesjährigen Berufsweltmeisterschaft in Leipzig war auch unser Vereinsmitglied Thomas Etterlin. Im vergangenen Jahr sicherte er sich das Ticket nach Leipzig, mit dem Sieg an den Schweizermeisterschaften und einer weiteren Top-Platzierung an der WM Qualifikationen in Bern. Er ging als Konstrukteur an den Start und musste während vier Tagen sein Können unter Beweis stellen. Technische Zeichnungen mit dem CAD in 3D anfertigen, Analysen erstellen und mechanische Teile optimieren, waren nur einige der anspruchsvollen Arbeiten. Am Schluss setzte sich Thomas gegen die Vertreter aus Korea und Brasilien durch und wurde WELTMEISTER !! Er ist sogar der erste Konstrukteur der Gold an einer Weltmeisterschaft holt!

Gestern Abend wurde ein spontaner Empfang organisiert. Sein Arbeitgeber, Vertreter der Gemeinde, Verwandte, Bekannte und Freunde haben Thomas, und sein Supporter Team herzlich willkommen geheissen. Es war ein schönes Fest mit vielen Emotionen und natürlich eine gelungene Aktion! Ottenbach ist nun "weltmeisterlich" ...

Der TV Ottenbach gratuliert Thomas ganz herzlich zum Weltmeistertitel !

-- pw --

Aktualisiert ( Dienstag, 09. Juli 2013 um 09:09 )
 
Neuer Vereinsrekord am Eidgenössischen Turnfest
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 24. Juni 2013 um 13:32

Am vergangenen Wochenende stand nun die Sektion am Eidg. Turnfest in Biel im Einsatz. In aller Ruhe reiste man nach Biel und stellte als Erstes die Zelte auf. Anschliessend begab man sich auf den Wettkampfplatz. Trotz der Grösse, waren die Anlagen übersichtlich und gut zu Fuss erreichbar. Im ersten Wertungsteil standen dann 24 Athletinnen und Athleten in der Pendelstafette, wie auch 5 weitere Mitglieder im Steinstossen im Einsatz. Und wie!! Die PS80 Gruppe drückte aufs Gas und schaffte es auf die Note von 9.46! Auch der Stein flog weit und mit der Note 9.69 trug das Steinstossteam ihren Teil dazu bei. Besser hätte man nicht starten können und somit war mal die erste Nervosität verflogen. Im zweiten Wertungsteil gab es dann die weiteren Überraschungen. Der Hochsprung wurde von allen konstant absolviert, was zur guten Note von 8.73 reichte. Die Kugelstösser hatten ein wenig mit der Anlage zu kämpfen. Der Untergrund war nicht optimal und dies erschwerte das Angleiten. Auch dank der guten Leistung der Frauen, durfte man sich dann über die Note 9.05 freuen. Einen grossen Teil hatte das Fachtest Allround Team zum 2. Wertungsteil beigetragen. Die 12 Mitglieder zeigten einen super Wettkampf und schafften es auf die Note 10.00!! In der Vergangenheit war man oftmals knapp am "10ni" dran und nun hat es am Eidgenössischen geklappt! Nun ja, der Turnverein Ottenbach war auf Kurs und zu diesem Zeitpunkt waren die erwarteten Vorgaben bereits übertroffen. Somit stieg für den letzten Wertungsteil die Nervosität natürlich wieder an. Der Weitsprung war erneut eine sichere Note mit 8.76 (13 Mitglieder im Einsatz). Die Frauen ersprangen sich einen Schnitt von 4.22m und die Herren kamen auf 5.66m. Im Steinheben wurde nach langer Zeit wieder auf dem grossen Stein gestartet! In der Kombination aus 18kg und 22.5kg Steinen wurde die Ausgangslage angehoben. Durch starke Heberleistungen durfte man die Note 9.2 auf dem Konto der Sektion verbuchen. Die letzte Disziplin Schleuderball kostete noch einmal alle Nerven. Einer der Athleten hatte nach zwei Würfen noch kein Resultat, da beide ersten Versuche ungültig waren. Nach einer kurzen Besprechung im Team, setzte man alles auf eine Karte. Anstelle eines Standwurfes entschied man sich für einen weiteren Wurf mit Anlauf. Das fast Unmögliche wurde geschafft, ein gültiger und auch weiter Wurf durfte auf das Notenblatt geschrieben werden. Da auch die Frauen mit tollen Weiten überzeugten, reichte es am Schluss für die Note 9.65.

Rund zwei Stunden nach dem Wettkampf bekam Oberturner Pascal Weber eine SMS vom ETF mit dem Schlusstotal. Weber las die SMS zwei, drei Mal durch und konnte es nicht glauben. Er zeigte die SMS zuerst noch einer weiteren Person um sicher zu sein, was gerade passiert war. Der Turnverein Ottenbach stellte nach nur einem Jahr mit 27.87 Punkten, erneut einen neuen Vereinsrekord auf!!! Vereinsrekord am Eidgenössischen Turnfest! Mit diesen Punkten reichte es am Schluss zum sensationellen 6. Schlussrang in der 2. Stärkeklasse von 61 gestarteten Vereinen!! Anschliessend brachen alle Dämme. Bis lange in die Nacht wurde gefeiert, getanzt, gelacht und auf das Erreichte angestossen.

Am Sonntagnachmittag durfte dann der Turnverein Ottenbach wieder nach Hause kehren. Von der Gemeinde, ansässigen Vereinen und des Musikvereins wurde man herzlich empfangen. Einfach toll, wenn man mit so guten Leistungen nach Hause kommen darf! Das Eidg. Turnfest war für den Turnverein Ottenbach sehr erfolgreich. Bereits am ersten Wochenende hatte man mit Kurt Berli einen Turnfestsieger. Ebenfalls im Turnwettkampf sicherten sich Sarah Seematter, Thomas Aregger, Samuel Gfeller und Roger Hegetschweiler die Auszeichnung. Weiter ging es mit dem Eidg. Kranz für Simon Landolt im Nationalturnen. Parallel stand die Jugendriege im Einsatz und schaffte es ebenfalls mit dem 9. Schlussrang in die "top ten"! Mit Sabrina Mächler, Stefanie Aregger und Matthias Etterlin holte man sich die weiteren Auszeichnungen in der Leichtathletik. Eine Woche später dann der krönende Abschluss in der Sektion! Alle 42 Athletinnen und Athleten trainierten im Vorfeld viele Stunden, damit nun dieser tolle Abschluss möglich war.

Pascal Weber ist mit den Resultaten sehr zu frieden. Er meinte, "... es sei nicht ganz einfach die richtigen Worte zu finden. Man werde das Ganze wohl erst mal noch ein wenig verarbeiten müssen." Klar ist aber, dass der Turnverein Ottenbach einmal mehr Vereinsgeschichte geschrieben hat! Ein grosses Dankeschön geht an alle Kampfrichter, Helfer, Fans, die Gemeinde Ottenbach, den Musikverein Ottenbach, die ansässigen Vereine und an alle welche den Turnverein Ottenbach in irgend einer Art und Weise unterstützt haben! Resultate, die ersten Bilder und Bestenliste sind online...

-- pw --

Aktualisiert ( Montag, 24. Juni 2013 um 14:05 )
 
Auszeichnung und 5000er Marke geknackt
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 17. Juni 2013 um 05:53

Stefanie Aregger und Matthias Etterlin sind in der Kategorie Leichtathletik Sie&Er gestartet. Zusammen absolvierten sie einen 6-Kampf. Mit tollen Leistungen erkämpften sie eine Punktzahl von 5013, was zum 15. Schlussrang von 111 gestarteten Paaren reichte.

Weiter ging Sabrina Mächler im 4-Kampf der Frauen, ebenfalls Leichtathletik an den Start. Mit einem guten Wettkampftag mit zum Teil langen Wartezeiten, belegt sie den 52. Schlussrang. Leider ist aus der Rangliste nicht ersichtlich, wer eine Auszeichnung erhält. Wenn man die 30% Regel anwendet, hat Sabrina eine Chance auf die Auszeichnung. Gespannt werden die Detailinformationen erwartet!

Somit ging das erste Wochenende sehr erfolgreich zu Ende! Ein grosser Update der Homepage wird folgen und wir sind sehr gespannt auf das zweite Wochenende. Dann wird am Freitag noch eine LMM Mixed Mannschaft und am Samstag dann die Sektion im Einsatz stehen.

LAST NEWS:
Also, Sabrina darf nun sicher auch ihre verdiente Auszeichnung feiern. In der "Selektiven Rangliste" ist sie mit einer Auszeichnung aufgeführt! Weiter wurden auf der Homepage die ersten Bilder veröffentlicht. Und hier ist noch noch Seimen beim Bodenturnen [AVI File 10 MB | MP4 File 18 MB] zu sehen!

-- pw --

Aktualisiert ( Dienstag, 18. Juni 2013 um 06:43 )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 30

Vorschau Turnverein

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach