Badminton - spannend bis zum Schluss
Geschrieben von: Administrator   
Samstag, 24. Januar 2009 um 13:12
Die Ausgangslage war alles andere als klar. Bereits im Vorfeld wurden diverse Diskussionen geführt, "wer wird wohl kommen, wer ist Favorit und wie stark sind die älteren Badminton-Speziallisten in diesem Jahr"?! Natürlich kam hinzu, dass Einige noch dringend Punkte benötigten, damit sie im Rangturnen 2008 noch einen guten Platz belegen. Der Treffpunkt war um 19:00 Uhr beim Gemeindesaal. 15 Turnerinnen und Turner hatten sich im Vorfeld angemeldet und fuhren anschliessend nach Aesch. Schon vor dem Turnierbeginn war klar, es wird einen neuen Turniersieger geben, denn Marco Huber (Vorjahressieger) und mit ihm auch weiter Badminton-Spezialisten waren nicht am Start. Damit war eine neue Ausgangslage vorhanden, welche einige Teilnehmer hoffen lies. Ab der ersten Runde wurde um jeden Punkt gekämpft, dies zeigten auch die Resultate welche immer wieder sehr knapp ausgingen. Gespielt wurde mit einem Doppel-KO System, welches nach der 1. Runde mit einem Sieger- und Verlierer Pool weiter geführt wurde. Speziell ist dabei, auch wenn man ein Spiel verliert hat man noch immer die Möglichkeit ins Final einzuziehen. Genau dies nutzte Leutert Reto! Nach dem Leutert in der 3. Runde gegen Etterlin Thomas eine Niederlage einstecken musste, kämpfte er sich im Verlierer-Pool mit weiteren drei Siegen wieder an die Spitze und bestritt das Final. Im Final wurde es dann noch einmal knapp, gegen Landolt Simon. Seimen welcher sich ohne Niederlage souverän für das Final qualifizierte wollte unbedingt gewinnen. Da Landolt immer im Sieger-Pool spielte, musste er weniger Spiele absolvieren und verfügte im Final über mehr Energie-Reserven als Leutert. Leutert kämpfte aber bis zum Schluss und verlor das Spiel nur ganz knapp. Sieger des Turniers hiess also Landolt Simon! Die Rangliste kann unter den Resultaten angeschaut werden.

-- pw --
Aktualisiert ( Samstag, 24. Januar 2009 um 15:41 )
 
<< Start < Zurück 31 32 33 Weiter > Ende >>

Seite 31 von 33
Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach