ETF Aarau
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 24. Juni 2019 um 14:13

Am 16.06.2019 war es soweit, die Jugendriege Ottenbach durfte am diesjährigen eidgenössischen Turnfest in Aarau starten. Ein eidgenössisches Turnfest ist etwas spezielles, da es lediglich alle sechs Jahre stattfindet und Vereine aus der ganzen Schweiz teilnehmen. Dementsprechend waren sowohl Vorfreude als auch Nervosität treue Begleiter dieses Tages. Mit Auto und Zug machte sich die Jugi mit rund 45 Kindern und 11 Leitern in früher Morgenstunde auf in den Kampf. Vor Ort blieb nur noch knapp Zeit für effizientes Einwärmen wie auch psychische Vorbereitung. Schuhe montieren, Sachen deponieren, Jacken ausziehen und los ging es in die erste Wettkampfrunde. Im Ballwurf bewiesen die Kids, was sie in den vergangenen Wochen der Vorbereitung erlernt und trainiert hatten und schleuderten die Bälle mit geballter Kraft auf super Distanzen. Im Weitsprung dagegen haperte es teilweise etwas. Der ohnehin schon strengen Wertung machte insbesondere der eine Nuller, bei welchem die Fussspitze einfach nicht hinter der Absprunglinie halt machen wollte, schwer zu schaffen. Auch in der Pendelstafette lief es nicht ganz wie erhofft, wir mussten uns ein Übergabefehler ergo eine Sekunde Zuschlag verbuchen lassen. Nun denn, das kann an einem Wettkampf schon einmal vorkommen, schliesslich treffen da Nervosität, morgendliche Müdigkeit und Aufregung aufeinander. Nicht immer einfach, all diese Gefühle zu bewältigen und zum richtigen Zeitpunkt in Energie und Kraft umzuwandeln.
Neu geordnet und gesammelt ging es in die zweite Runde. Im Steinstossen konnten wir wieder etwas mehr überzeugen. Die guten Anlagen spielten uns hierbei noch zusätzlich in die Karten. Zur Freude der Leiter übertrumpften viele der Kinder ihre eigenen Leistungen aus den vergangenen Trainings um einige wertvolle Zentimeter. Zeitgleich leisteten die Anderen vollen Körpereinsatz im Hindernisparcours, wobei sie die eher schlammigen Bodenverhältnisse nicht scheuten. Es schien beinahe so, als würden die schmutzigen Verhältnisse noch einen zusätzlichen Reiz hervorrufen.
Nun galt es, nochmals all unsere Kräfte, sowohl körperlich wie auch mental, für einen gelungenen Endspurt zu mobilisieren. Unsere Steinheberjunioren bewiesen einmal mehr ihr Können und erreichten im Team die Maximalnote von 10! Auch im Fachtest Allround zeigten unsere kleinen Schützlinge wahren Teamgeist und gaben in den kurzen 3 Minuten jeweils Vollgas, was sich auf ein super Endergebnis auswirkte. Somit durfte die Jugi Ottenbach einen gelungenen Abschluss verbuchen. Doch trotz vieler guter Leistungen schaute am Ende die bescheidene Note von 26.23 und somit Platz 38 von 142 heraus, was für ottenbacharische Verhältnisse ein doch eher tiefes Endresultat ist. Für die kommende Saison ist hier eindeutig noch Steigerungspotenzial vorhanden. Wir liessen uns jedoch nicht weiter von dieser Note beirren und genossen die restliche Zeit auf dem Festgelände, die Kinder mit ganz viel Naschereien, die Leiter entspannt und dösend unter schattenspendenden Bäumen, bis wir uns gegen späteren Nachmittag wieder auf in Richtung wunderschönes Ottenbach machten. -- Thomas Etterlin --

Rangliste und Bilder können heruntergeladen werden.

 

Vorschau Jugendriege

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach