Jugendspieltag 2019
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, 12. September 2019 um 17:23

Der diesjährige Jugendspieltag fand am Sonntag, 8. September 2019 statt, wieder Mal auf dem gewohnten Territorium in Affoltern am Albis. Es sollte ein anstrengender Tag werden. Schon die Anreise hatte es in sich, denn wir brausten mit rund 46 Kindern und 9 Leitern früh morgens mit den Velos los Richtung Sportanlage Moos. Trotz hoffnungsvoller Wettervoraussage, die eigentlich pünktlich auf Abfahrt zumindest trockenes Wetter verheissen sollte, wollte der Himmel nicht mehr aufhören zu weinen. Ganz im Gegenteil, offenbar hatte er den Regen als unser treuer Begleiter erkoren, wie wir im Verlaufe des Tages feststellen durften…

Wie dem auch sei. Robust wie wir nun mal sind, stellten wir uns dieser Tatsache und hielten an unserem Plan fest. Schon leicht durchnässt, aber immerhin gut aufgewärmt erreichten wir dann auch unser Ziel. Nach Beschlagnahme des einzigen wirklich regengeschützten Plätzchens und einem raschen Warm-up starteten wir in den Wettkampf. Unsere Jungs mussten sich sogleich der Herausforderung "schnellste Säuliämtler" stellen. Die ersten Vor- und Zwischenläufe wurden souverän absolviert und drei unserer Knaben sprinteten sogar bis ins Finale. Zeitgleich kämpften unsere Mädels um jeden Punkt in den Spielen Jäger-, Linien- und Korbball. Auch hier mit einigem Erfolg, denn unsere Jüngsten krallten sich glatt den Sieg im Jägerball!

In der zweiten hälfte des sehr nassen morgens wurden die Rollen dann getauscht. Nun mussten sich die Mädchen auf der Tartanbahn beweisen, während die Jungen sich den Spielen widmeten. Diese hatten etwas mehr Schwierigkeiten, sich gegen ihre Gegner durchzusetzen, es reichte leider für keinen Podestplatz. Bei den Mädchen hingegen schien es eindeutig besser "zu laufen", im wortwörtlichen Sinne, denn es schafften gleich 10 von ihnen ins Finale. Uns freute es.

Es ging auf den Nachmittag und somit die Finalläufe zu. Da der Wetterfrosch nach wie vor kein Erbarmen zeigte und offenbar ganz eigene Pläne verfolgte, entschied man sich, die Kids nicht noch länger als nötig der Nässe und Kälte auszusetzten. Die Rangspiele und traditionelle Stafette wurden gestrichen, was, wie ich vermute, wohl allen ganz recht war. Es galt nur noch, die Schnellsten der Schnellsten gegeneinander antreten zu lassen und somit "s schnällste Jugi Meitli" und "dä schnällst Jugi Bueb" aus zu erkoren. Dass unsere Kids ihr Bestes gaben an diesem Tag, bewiesen die tollen Schlussergebnisse. Nebst einigen Auszeichnungen durften wir gleich 8 Podestplätze verbuchen: Saskia Weber und Laura Schulthess schafften es auf den 3. Platz. Lena Berli, Alisha Kitzinger und Ladina Hollenstein konnten sich den 2. Platz sichern. Und zu guter Letzt stellten Amira Schumacher und Lara Graube alle anderen in den Schatten und eroberten sich den Sieg. Des Weiteren bewies einer unserer Jüngsten, Andrin Minnig, auf dem Geländelauf, der noch nebenbei traditionsgemäss während des Tages von den Kindern absolviert werden kann, wahres Durchhaltevermögen und joggte direkt auf den 2. Rang.

Herzliche Gratulation für die tollen Leistungen und den super Einsatz!
Und selbstverständlich ein riesiges Dankeschön an das Leiterteam, welches dem Unwetter getrotzt und unsere Jugikids vollen Einsatzes durch den Tag geführt hat. Merci!

Rangliste

 
Abschlussfest 2019
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, 20. August 2019 um 08:08

Auch dieses Jahr war das Abschlussfest der Jugi Ottenbach ein ganz grosses Highlight für die rund 50 teilnehmenden Kinder.
Bei wunderschönem Wetter gesammelten wir uns um 18.00 Uhr vor der Turnhalle und machten uns mit vielen Leckerbissen auf den Weg zur Feuerstelle im Isenbergwald. Die Vorfreude war gross und die Stimmung dementsprechend ausgelassen und angeregt. Das gemütliche Zusammensein mit vielen tollen Gesprächen und feinen Leckereien stand an diesem Abend im Vordergrund. Die Kinder konnten sich mit uns Leitern an der schönen Natur erfreuen. Wir machten zusammen ein riesengrosses Lagerfeuer für unser Abendessen. Das köstliche Schlangenbrot, welches die Kinder auf den selbst geschnitzten Stecken rollten durfte natürlich nicht fehlen – jedes Jahr ein tolles Erlebnis. Und dann natürlich noch die gegrillte Bratwurst von der Metzgerei Aregger! Mmmmhhh… so fein! Und alle hungrigen Mäuler waren schnell gestopft. Aber die absolute Krönung für die Kinder waren die Marshmallow, welche sie über dem Lagerfeuer rösten konnten. Die kleinen weissen Happen waren sehr beliebt und im Nu weg.

Für den Heimweg gab es dann noch eine süsse Überraschung.
Wir genossen das Beisammensein und stimmten uns auf die lange Sommerpause ein. Vielen Dank allen Leitern für diesen tollen Saisonabschluss!

Hier geht es zu den Bildern.

Aktualisiert ( Dienstag, 20. August 2019 um 08:10 )
 
ETF Aarau
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 24. Juni 2019 um 14:13

Am 16.06.2019 war es soweit, die Jugendriege Ottenbach durfte am diesjährigen eidgenössischen Turnfest in Aarau starten. Ein eidgenössisches Turnfest ist etwas spezielles, da es lediglich alle sechs Jahre stattfindet und Vereine aus der ganzen Schweiz teilnehmen. Dementsprechend waren sowohl Vorfreude als auch Nervosität treue Begleiter dieses Tages. Mit Auto und Zug machte sich die Jugi mit rund 45 Kindern und 11 Leitern in früher Morgenstunde auf in den Kampf. Vor Ort blieb nur noch knapp Zeit für effizientes Einwärmen wie auch psychische Vorbereitung. Schuhe montieren, Sachen deponieren, Jacken ausziehen und los ging es in die erste Wettkampfrunde. Im Ballwurf bewiesen die Kids, was sie in den vergangenen Wochen der Vorbereitung erlernt und trainiert hatten und schleuderten die Bälle mit geballter Kraft auf super Distanzen. Im Weitsprung dagegen haperte es teilweise etwas. Der ohnehin schon strengen Wertung machte insbesondere der eine Nuller, bei welchem die Fussspitze einfach nicht hinter der Absprunglinie halt machen wollte, schwer zu schaffen. Auch in der Pendelstafette lief es nicht ganz wie erhofft, wir mussten uns ein Übergabefehler ergo eine Sekunde Zuschlag verbuchen lassen. Nun denn, das kann an einem Wettkampf schon einmal vorkommen, schliesslich treffen da Nervosität, morgendliche Müdigkeit und Aufregung aufeinander. Nicht immer einfach, all diese Gefühle zu bewältigen und zum richtigen Zeitpunkt in Energie und Kraft umzuwandeln.
Neu geordnet und gesammelt ging es in die zweite Runde. Im Steinstossen konnten wir wieder etwas mehr überzeugen. Die guten Anlagen spielten uns hierbei noch zusätzlich in die Karten. Zur Freude der Leiter übertrumpften viele der Kinder ihre eigenen Leistungen aus den vergangenen Trainings um einige wertvolle Zentimeter. Zeitgleich leisteten die Anderen vollen Körpereinsatz im Hindernisparcours, wobei sie die eher schlammigen Bodenverhältnisse nicht scheuten. Es schien beinahe so, als würden die schmutzigen Verhältnisse noch einen zusätzlichen Reiz hervorrufen.
Nun galt es, nochmals all unsere Kräfte, sowohl körperlich wie auch mental, für einen gelungenen Endspurt zu mobilisieren. Unsere Steinheberjunioren bewiesen einmal mehr ihr Können und erreichten im Team die Maximalnote von 10! Auch im Fachtest Allround zeigten unsere kleinen Schützlinge wahren Teamgeist und gaben in den kurzen 3 Minuten jeweils Vollgas, was sich auf ein super Endergebnis auswirkte. Somit durfte die Jugi Ottenbach einen gelungenen Abschluss verbuchen. Doch trotz vieler guter Leistungen schaute am Ende die bescheidene Note von 26.23 und somit Platz 38 von 142 heraus, was für ottenbacharische Verhältnisse ein doch eher tiefes Endresultat ist. Für die kommende Saison ist hier eindeutig noch Steigerungspotenzial vorhanden. Wir liessen uns jedoch nicht weiter von dieser Note beirren und genossen die restliche Zeit auf dem Festgelände, die Kinder mit ganz viel Naschereien, die Leiter entspannt und dösend unter schattenspendenden Bäumen, bis wir uns gegen späteren Nachmittag wieder auf in Richtung wunderschönes Ottenbach machten. -- Thomas Etterlin --

Rangliste und Bilder können heruntergeladen werden.

 
Jugendsporttag
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 20. Mai 2019 um 18:40

Schon wieder ist ein Jahr verstrichen und der Jugendsporttag 2019 klopfte an der Tür. Mit sage und schreibe 39 Kindern verschlug es die Jugendriege Ottenbach schon früh morgens nach Effretikon. Für einen optimalen Start in das Wettkampfgeschehen sorgte das kurze, aber effiziente Warm-up durch das überaus professionelle und hoch motivierte Leiterteam. ;)
Wie üblich absolvierten die Kinder jeweils die vier Disziplinen, in welchen sie mit ihren Leistungen die besten Ergebnisse erzielen konnten. Zur Option standen Steinheben, Zielwurf, Weitsprung, Kugelstossen, Seilspringen, Sprint, Fitnessparcours und dieses Jahr auch neu Bodenturnen, in welchem sich gleich fünf Mädchen versuchten und angesichts des aller ersten Versuches auch sehr gut schlugen. Der Zeitplan war sehr straff und unsere Kids waren Schlag um Schlag gefordert. Währenddessen waren wir Leiter stets darum bemüht, pünktlich bei den richtigen Disziplinen mit den richtigen Kindern zur richtigen Zeit zu erscheinen. Klingt ja eigentlich alles sehr einfach, ist in der Praxis aber oftmals gar nicht mal so easy. Aber auch wir leisteten vollen Einsatz und dank teils jahrelanger Erfahrung (unserer Silberrücken), organisatorischem Geschick (der Halb-Erwachsenen), völliger Gelassenheit (der Rudeljüngsten) und gut koordinierter Kommunikation (im Zusammenspiel aller Rudelmitglieder) verlief der Morgen mit den Einzelwettkämpfen reibungslos.

Nach einer verdienten Mittagspause hiess es dann ran an den Ball in den Spielen Jäger-, Linien- und Korbball. In verschiedenen Gruppen, jeweils nach Jahrgängen eingeteilt, gaben unsere Schützlinge ihr Bestes und kämpften um jeden Punkt. Sogar die Sonne schien ob diesen spielerischen Darbietungen und dem vollen Einsatz fasziniert zu sein, denn sie vertrieb, wider Erwarten und Voraussagen des Wetterberichts, die dicken Wolken hemmungslos und strahlte auf die Spielfelder nieder.
Am späteren Nachmittag stand noch das letzte Highlight an: die allseits beliebte Stafette. Ein letztes Mal packten die Kinder nochmals ihre ganzen Kräfte aus und wandelten sie in Geschwindigkeit um. Wir durften gelungene Läufe verbuchen. Danach blieb uns nur kurz Zeit, um unsere sieben Sachen zu packen, denn die Rangverkündigung liess nicht lange auf sich warten. Insgesamt konnten wir auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken. Nebst vielen Auszeichnungen unserer Kleinen sicherte sich Lara Graube den zweiten Podestplatz und Lena Berglas durfte sich gleich als Siegerin ihres Jahrganges betiteln. Auch für Cedric Ansorge schaute ein Podestplatz heraus, er erkämpfte sich den zweiten Rang. Ebenso konnte sich unser Mädchenteam im Jägerball durchsetzen und sicherte sich den Gewinn. Die Leiter freute es. Herzliche Gratulation! Nach diesem doch sehr langen und anstrengenden Tag machten wir uns wieder auf nach Hause, selbstverständlich nicht ohne unsere mittlerweile traditionelle Heimwegparty… ;)

Wir gratulieren allen Kindern für ihren tollen Einsatz und die top Leistungen, bravo!
Und natürlich ein grosser Dank an unser super Leiterteam! -- Gioia Strebel --

Bilder und Rangliste kann hier heruntergeladen werden.

Aktualisiert ( Sonntag, 26. Mai 2019 um 09:29 )
 
Ottenbacher Cup 2019
Geschrieben von: Administrator   
Montag, 06. Mai 2019 um 18:28

Am Sonntag, 5. Mai 2019, fand der Ottenbachercup 2019 statt. Das Wetter war kühl angesagt und am frühen Morgen lag auf der Wiese sogar noch eine feine Schneeschicht! Das Wetter blieb kühl, aber glücklicherweise hauptsächlich trocken. Die Kinder kamen motiviert und gut eingepackt zum Treffpunkt. Nach dem Einlaufen konnten die Kinder an der Wärme auf ihren Einsatz warten. Der Gemeindesaal war für die meisten Gruppen der Aufenthaltsort zum Warten und auch die Wirtschaft hatte sich im Saal eingerichtet. Es nahmen knapp 60 Kinder vom Kinderturnen bis zum J&S 5 am Wettkampf teil. Die Kleinsten absolvierten am Morgen fünf Disziplinen und die anderen Kinder hatten einen 9-Kampf zu bestreiten. Es wurden Disziplinen für das Turnfest und den Jugendsport absolviert. Zwischendurch fand sogar die Sonnen ihren Weg durch die Wolken und wärmte uns etwas auf. Für die Kinder gab es am Mittag einen Hot Dog und ein Getränk und die Eltern sowie andere Zuschauer wurden vom Wirtschaftsteam mit Würsten, Schnitzelbrot und Pommes verpflegt. Am Nachmittag um 14.30 Uhr war der Wettkampf nach dem 1km-Lauf für alle Kinder zu Ende und sie mussten bis um 15.30 Uhr auf die Rangverkündigung warten. In dieser Zeit tippte das Rechnungsbüro fleissig die letzten Resultate ein, sodass die Rangverkündigung pünktlich beginnen konnte. Es konnten in fünf Kategorien jeweils für die Mädchen und die Knaben Medaillensätze verteilt werden. Als Erinnerung bekamen alle Kinder noch ein T-Shirt geschenkt sowie ein Cap vom UBS Kids Cup, den wir auch dieses Jahr in den Ottenbachercup integriert haben. Für die Kinder standen viele Leiter, Eltern und Helfer vom Turnverein im Einsatz, bei denen wir uns herzlich bedanken möchten. Es war trotz Schnee am Morgen ein toller Wettkampftag. -- Sandra Frey --

Ranglisten und Bilder sind online.

Aktualisiert ( Montag, 13. Mai 2019 um 19:13 )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 23

Vorschau Jugendriege

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach