Ottenbachercup 2018
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 21. Mai 2018 um 18:28

Der Tag begann für Viele schon früh am Morgen. Um 7:30 Uhr war die Besammlung für das Leiterteam, welche zack zack alle Anlagen aufstellten, sodass sie mit den Kindern, ein bisschen nach 8 Uhr, Einlaufen gehen konnten. Sogar die Kitu Kinder standen, noch ein bisschen verträumt aber voller Tatendrang und Motivation, um diese Uhrzeit bereits bereit. Während die älteren eine Runde joggen gingen, wärmten sich die kleineren mit einem Fuchs gaht ume auf. Nach dem Einlaufen folgte die Gruppeneinteilung und die Instruktion aller Helfer, welche bei den verschiedenen Disziplinen Punkte zählten, Zeit stoppten oder Weiten massen. Die Kinder, 62 um genau zu sein, duellierten sich sowohl in Disziplinen der Leichtathletik als auch vom Nationalturnen und Turnfest. Die Ältesten absolvierten gleich alle dieser Disziplinen und standen somit um 9.00 Uhr am Start von einem 10-Kampf. Dazu gehörten Sprint, Weitsprung, Ballwurf, Kugelstossen, Steinstossen, Steinheben, Hochweitsprung, Hindernisparcours, Ballzielwurf und der 1km- Lauf. Ab Jahrgang 2008 waren es dann noch 9 Disziplinen und für die Kitu-Kinder, ab Jahrgang 2011 noch ganze 5, hingegen aber mit einem 500m-Lauf.

Obwohl die Wolken am Morgen am Himmel hingen und ein fieser Wind ging, behielten die Helfer mit den kurzen Hosen Recht. Am Nachmittag strahlte die Sonne und wir konnten einen Wettkampf bei perfekten Bedingungen durchführen. Nicht zu warm, nicht zu kalt. Die Kinder sprangen, hüpften und lachten wobei zwischendurch ein Halt bei der Wirtschaft gemacht wurde, um sich für die nächste Disziplin zu stärken. Diese wurde auch dieses Jahr von Irene Frey, Urs Strebel und Stefan Brem unter der Leitung von Sabrina Mächler geschmissen. Pünktlich um halb 4, waren alle Resultate eingegeben und die Rangliste bereit für die Rangverkündigung. Wodurch ein erlebnisreicher Tag zu Ende ging.

-sf-

Aktualisiert ( Montag, 21. Mai 2018 um 18:30 )
 
HWW - 2018
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 26. März 2018 um 19:17
Mit dem Hallenwinterwettkampf stand am letzten Samstag der Final auf dem Programm. Pünktlich fuhren wir um Viertel vor Zehn nach Hedingen. Bei, fast wie jedes Jahr, strahlendem Wetter kam das Einlaufen draussen nicht zu kurz. Die Mädchen waren nun bereit für den Hindernislauf in der Schachen-Turnhalle. Wie schon am letzten Donnerstag an der Hauptprobe geübt, wussten alle, wie die Ideallinie beim Parcours ist. Am besten bewältigte ihn Katelynn mit einer Zeit von 37.1 Sekunden. Dann hiess es packen und Abmarsch ins nächste Schulhaus. Im Güpf war nun der Ballzielwurf an der Reihe. An der Puste und dem Einsatz hat es nicht gelegen, aber ein paar Tennisbälle verirrten sich neben dem Ring. Mit 16 waren die Treffer von Amira und Katelynn nicht schlecht. Eine Super Leistung vollbrachte aber unsere Jüngste. Ganze 12 Treffer konnte sich Celina aufs Blatt notieren lassen. Wieder umziehen zur nächsten Halle. Fünferhupf gelang den meisten. Vor allem den kleinen wollten die Füsse nicht so recht stillstehen, aber trotzdem hatte am Schluss jede ein gutes bis sehr gutes Ergebnis. Ganze vier Mädchen übersprangen die neun Meter Marke. Vor allem auf die kleinen Hüpfer Lena mit 9.20 Meter und Lina mit 9.13 Meter waren wir alle mächtig stolz. Dann hiess es ab an die Stangen. Sie waren leider etwas rutschig und einige hatte Mühe sich festzuhalten. Etwas Wasser an die Hände half. Die kleinste, Nina, hatte aber überhaupt kein Probleme und rannte förmlich die Stange hoch. Die Uhr blieb bei 9.5 Sekunden stehen. Super Zeit. Für eine Pause hatten wir fast keine Zeit. Die Springseile, unsere Letzte Disziplin, lagen schon bereit und mussten eingestellt und eingesprungen werden. Passt alles? Ja, und los gehts. Während einer Minute wurden die Umdrehungen gezählt und manch einer wollte mehr als schlussendlich auf dem Blatt stand. Die Hanfseile verdrehten sich leider bei manchen etwas zu oft. Nach einem kleinen Spaziergang fing draussen vor der Schachen-Turnhalle die Rangverkündigung pünktlich an. Das Wetter? Viel zu blau! Gespannt warten alle Mädchen auf die Resultate. Lena, Lina und Katelynn waren in den Auszeichnungen und erhielten die begehrte Medaille. Herzliche Gratulation. Leider schaffte es dieses Jahr keine aufs Podest.

Die Knaben waren in der Zwischenzeit auch schon eingetroffen und machten sich bereit fürs Einlaufen. So standen die sechs Knaben vor der ersten Disziplin und versuchten sich an dem recht einfachen Hindernisparcours. Am besten fand sich hier Dario zu Recht. Bei genau 36 Sekunden blieb die Uhr stehen. Eine sehr gute Leistung für die Kategorie D mit den Jahrgängen 2008 und 2009. Ja nichts vergessen, denn mit Sack und Pack ging’s wieder in die Güpf-Turnhalle. Der Fünferhupf stand an und alle präparierten ihre Hallenschuhe. Für ausreichend Halt war nun gesorgt und so erhielten wir recht gute Weiten. Auch hier war Dario mit 9.22 Meter der Beste unserer Truppe. Klettern. Etwas hektisch verliefen hier die Vorbereitungen und dann wurde auch noch eine neue Startposition verlangt: Hände auf dem Rücken. Am besten meisterte das Julian, der nach 8.4 Sekunden den Querbalken erreichte. Am beeindruckendsten war aber Philipp, der an der Hauptprobe noch die eine Hand dick einbandagiert hatte. Das Handgelenk hielt und so spurtete er in 9.5 Sekunden hoch. Auch für Sascha, unserem Kleinsten, lohnte sich der Einsatz. Nach mehrmaligem Rutschen und Nachgreifen und viel Anfeuerungen des Publikums, schlug er nach 24 Sekunden ganz oben an. Kurze Pause und schon kam das Einstellen der Hanfseile dran. Einspringen und los gehts. Hier war Julian mit 110 Umdrehungen der Beste der Ottenbacher. Aber auch den anderen lief es erstaunlich gut und so wurden wertvolle Punkte gut geschrieben. Mit Sonne pur ging es zurück in den Schachen. Das Rechnungsbüro leistete ganze Arbeit und so konnte die ersehnte Rangverkündigung früher als geplant abgehalten werden. Die Leistungen der Knaben waren Super, aber leider reichte es diesmal nicht für eine Auszeichnung. Am nächsten dran war Dario. Er verfehlte die Medaille um Gerade mal sechs Punkte. Trotzdem allen herzliche Gratulation für die tollen Resultate.

Danke allen für die tollen Leistungen, den vielen Zuschauern für’s Anfeuern und auch den Fahren, besten Dank. Den zu Hause gebliebenen Kranken und Verletzten wünsche ich auf diesem Weg gute Besserung.

Die Ranglisten findet ihr unter Resultate.

-sf-
Aktualisiert ( Montag, 26. März 2018 um 19:18 )
 
Skitag am Sonntag 18. März 2018
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 26. März 2018 um 19:13

Und schon wieder ist ein Jahr um… mit grosser Vorfreude wurde auch dieses Jahr der Skitag erwartet. Am letzten Sonntag haben sich siebzehn Kinder und Leiter früh morgens in Skimontur versammelt, um zusammen einen tollen Tag draussen in der Natur zu verbringen.

Im Skigebiet Melchsee-Frutt angekommen, wurden die Skis und Snowboards angeschnallt und gezeigt was in den Skiferien Neues gelernt wurde.
Mit müden Beinen, Hunger und Durst konnten einige das leckere Mittagessen kaum erwarten. Nach der Stärkung ging es wieder auf die Piste. Der Schnee war super, doch das Wetter lies ein wenig zu wünschen übrig. Immer wieder kam der Nebel und verdeckte uns die Sicht. Doch trotz allem hatten wir riesen Spass und uns nach einigen wilden Fahrten ein Zvieri verdient. Nach der Talabfahrt ging es müde, jedoch glücklich ab nach Hause!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr… wer weiss nach Regen und Nebel bei strahlendem Sonnenschein?

-lh-

Aktualisiert ( Montag, 26. März 2018 um 19:14 )
 
Unihockeyturnier 2017
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Mittwoch, 27. Dezember 2017 um 20:39
Am Sonntag 3. Dezember war es wieder so weit und die Jugi Ottenbach nahm am alljährlichen Unihockeyturnier in Bonstetten teil. Im Gesamten sind wir mit vier top motivierten Mannschaften angereist. Obwohl die Ersten bereits um sieben Uhr bereit stehen mussten, waren alle hellwach und es wurden bereits auf der Hinfahrt die Taktik und das Vorgehen für das erste Spiel diskutiert. Für die einen Kinder war die grosse Dreifachturnhalle von Bonstetten bereits eine vertraute Umgebung, während Andere das erste Mal mit dabei waren. Die Spiele dauerten jeweils 10 Minuten, welche den Leitern am Spielfeldrand aber häufig länger vorkamen, da die Spiele häufig sehr knapp und spannend verliefen. Die Jungs waren mit zwei Mannschaften in zwei Kategorien am Start und sie errangen in einem starken Teilnehmerfeld die Ränge 6 und 7. Bei den Mädchen waren es zwei Mannschaften in der gleichen Kategorie, wobei schlussendlich die Ränge 10 und 3 resultierten. Bei der Rangverkündigung durften die Drittplatzierten einen riesigen Süssigkeitensack entgegennehmen, welcher dann sogleich aufgeteilt wurde. Nach der Rangverkündigung wurde die Heimreise angetreten und auf der Fahrt wurden die letzten Spiele analysiert und diskutiert. Es war ein spannender Tag für alle beteiligten und wir freuen uns wieder auf eine rege Teilnahme am Turnier im nächsten Jahr.

-sf-

Aktualisiert ( Mittwoch, 27. Dezember 2017 um 20:45 )
 
Chlini Spräggele 2017
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Sonntag, 17. Dezember 2017 um 18:58

Am ersten Freitag im Dezember fanden sich am Abend über 40 Spräggelen vor der Turnhalle ein. Die Kinder wollten gleich los. Bevor sie das Startsignal erhielten, bekamen sie noch paar wenige Infos. Nach einem Klapper-Konzert und einer kurzen Fotosession durften die Kinder losziehen. Auf dem Weg zum Dorfplatz klapperten sie an verschiedenen Türen und sammelten Süssigkeiten ein. Auf dem Dorfplatz trudelten immer mehr Spräggelen ein. Der Stand mit Hotdog, Punsch und Glühwein war bereit und die Kinder bekamen eine Stärkung und konnten sich am Punsch aufwärmen. Das Wetter war auf der Seite der Spräggelen und es war trocken, dafür relativ kühl. Es war ein gemütlicher vorweihnachtlicher Abend. Es ist schön zu sehen, dass die alte Tradition von den Kindern weitergetragen wird.

-sf- 

Aktualisiert ( Sonntag, 17. Dezember 2017 um 19:04 )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 19

Vorschau Jugendriege

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach