UBS Kids Cup - Team 2016
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Sonntag, 20. November 2016 um 12:38

Nach einer Umfrage aller Jugi-Mitglieder, konnten wir für den UBS Kids-Cup Team Wettbewerb vom 6. November 2016 eine U10 und eine U12 Mädchenmannschaft zusammenstellen. Nach zwei Trainingseinheiten und guten Mutes, machten wir uns auf den Weg.

Wir, die Jugi Ottenbach, reisten gemeinsam mit unseren beiden Leitern Sarah und Thomas mit dem Bus und dem Zug nach Zürich Hardau, dort wo der UBS KIDS CUP TEAM stattfand. Die Mannschaft U12 hatte zuerst Ringlisprint und die Mannschaft U10 zuerst Stafettenlauf. Danach hatten wir die Sprung Disziplin. Etwas später kam der 3 minütige Biathlon, es war sehr anstrengend!!! Zum Schluss mussten wir noch den Stafettenparcour bewältigen, welcher sich Teamcross nennt. Der diesjährige Parcour war leider sehr sprintlastig und weniger auf Geschicklichkeit ausgerichtet, sodass vor allem die Leichtathletik-Vereine punkten konnten. Obwohl wir wussten, dass es nicht so toll gelaufen war, waren wir bei der Rangverkündigung sehr traurig und enttäuscht, denn beide Teams von unserer Jugi haben den letzten Platz belegt. Jeder von uns bekam aber trotzdem ein tolles kleines Geschenk, und zwar ein Linkbag. Dann fuhren wir mit Bus und Zug wieder nachhause.

Verfasser: Katelynn und Anina

Aktualisiert ( Freitag, 03. Februar 2017 um 10:17 )
 
Jugispiel- und Stafettentag 2016 - Affoltern am Albis
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 12. September 2016 um 18:32

Da es noch fast dunkel war, als sich die Jugendriege Ottenbach für den Jugendspiel- und Stafettentag versammelte, waren die leuchtenden Augen der Kinder zu erkennen. Die Einen waren das erste Mal mit dabei und daher dementsprechend angespannt, Andere sind bereits schon alte Hasen in Sachen Jugendriegenwettkämpfe und sahen deshalb noch eher etwas verschlafen aus. Nach der Begrüssung stiegen dann alle, abgesehen von den Jüngsten, aufs Velo und los ging die Fahrt zur Sportanlage Moos in Affoltern a. A. Der Weg ist etwas steil, weshalb einige Kinder etwas skeptisch waren, doch mit der Motivation der Leiter schafften es alle Kinder ohne Zwischenfälle nach Affoltern. Nach einer kurzen Trinkpause ging es auch schon los mit den ersten Wettkämpfen. Die Mädchen kämpften zuerst um Punkte in den Spielen Jägerball, Linienball und Korbball, während die Jungs die Vorläufe des „Schnällst Säuliämtler Bueb“ absolvierten. Nur die Schnellsten kamen jeweils eine Runde weiter, bis nur noch die acht absolut Schnellsten für den Final übrigblieben.

Später wurde gewechselt und die Jungs widmeten sich den Spielen und die Mädchen den Läufen. Doch an diesem Tag ging es nicht „nur“ um Schnelligkeit und Punkte, sondern auch um Ausdauer. Denn beim Geländelauf konnten sich alle Kinder an einer etwas längeren Distanz, einem knappen Kilometer, probieren. Die Kinder strengten sich mächtig an, auch wenn die Beine auf den letzten Metern etwas schwer wurden. Denn als Belohnung gab es für jeden Teilnehmer einen Eistee als Erfrischung. Auch die Startnummer konnte behalten werden, worüber sich vor allem die Kleinsten freuten. Am Nachmittag standen dann die Finalspiele an. Auch viele Eltern waren dabei, die ihre Sprösslinge mit Vergnügen bei den Spielen beobachteten und vom Spielfeldrand aus unterstützten. Als alle Rangierungen der Spiele ermittelt waren, folgte für viele wahrscheinlich das Highlight des Tages: Wer wird schnellster Säuliämtler/schnellste Säuliämtlerin der jeweiligen Jahrgänge?

Auch die Kinder, die sich keinen Platz in den Finals ergattern konnten, warteten gespannt, bis sich die ersten Kinder bereit machten. Nach dem Startschuss sprinteten die Kinder unter lautstarker Unterstützung aller Anwesenden los und so gab es später für die Jugendriege Ottenbach nicht weniger als sechs Podestplätze und viele Auszeichnungen zu feiern. Wie immer durften sich die Teams der Jugendriegen zum Schluss des Wettkampfs noch bei den Stafetten duellieren und ein letztes Mal alle Kräfte, die nach diesem anstrengenden Tag noch übrig waren, mobilisieren.

Und so schnell waren dann auch alle Wettkämpfe durch und es musste nur noch die Rangverkündigung abgewartet werden, welche, dank des schnellen Rechnungsbüros fast anschliessend an die Wettkämpfe gestartet werden konnte. Das Einzige, was das Schimmern der Auszeichnungen, Medaillen und Pins vor der Heimfahrt noch etwas dämpfen konnte, war der Regen, der während der Rangverkündigung eingesetzt hatte. Doch mit der Aussicht auf eine warme Dusche meisterten alle Kinder und Leiter die Heimfahrt problemlos.

Müde, aber mit einem breiten Lächeln im Gesicht fielen dann wahrscheinlich alle früh ins Bett und freuten sich bereits jetzt auf den nächsten tollen Wettkampf mit der Jugi Ottenbach.

-sf-

Aktualisiert ( Montag, 12. September 2016 um 18:33 )
 
Turnfest 2016 in Wetzikon
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Donnerstag, 18. August 2016 um 19:33
Die Jugendriege Ottenbach hat sich auch im 2016 auf den Saisonhöhepunkt, das Turnfest in Wetzikon, vorbereitet. Dies ist bereits wieder Geschichte. Zu den Geschehnissen:
Morgens um 07.45 Uhr trafen sich alle Kinder an der Postautohaltestelle Post in Ottenbach. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ging die Reise mit 37 Kindern, 9 Leitern und 4 Kampfrichtern nach Wetzikon an das Regionalturnfest. Die Kinder starteten, wie jedes Jahr im dreiteiligen Vereinswettkampf. Im ersten Wertungsteil um 11.06 Uhr standen Ballwurf, die Pendelstafette und der Weitsprung auf dem Programm. Die 13 Kinder im Ballwurf, konnten in ihrem Wertungsteil mit der Note 8.91 (Bestnote 10.00) die beste Wertung erzielen. Gefolgt vom Weitsprung 8.88 mit 14 Kindern und 8.71 in der Pendelstafette mit 10 Kindern.

Im 2. Teil um 12.36 Uhr ging es im Steinstossen und dem Hindernislauf zu Sache. Nach den regnerischen Tagen, sah die Hindernislaufstrecke auch dementsprechend aus. Die Kinder mussten sich auf eine schlammige Angelegenheit einstellen. Doch nichts desto trotz liessen die 20 Kids nichts anbrennen und beendeten den Wettkampf mit einer Gesamtnote im Hindernislauf von 8.55. Im Steinstossen reichte es zu einer Gesamtnote von 8.36.

In der wohlverdienten Pause bis zum 3. Wertungsteil um 14.36 Uhr wollte auch Petrus an den Geschehnissen teilhaben und es regnete wie aus Kübeln. Zum Glück hatten wir einen Platz im trockenen gesucht. Noch immer bei Regenwetter mussten die Jugendriegler dann in den letzten Wertungsteil starten. Doch den Noten entsprechend schien es den Kindern zu gefallen. Der 3. Wertungsteil war mit Abstand der Beste. Im Spieltest Allround, einem Ausdauer- und Geschicklichkeitsparcours, in welchem in Gruppen gestartet wird, konnten die 22 Kinder den Gesamtwert von 8.99 erzielen. Noch besser lief es der Steinhebergruppe. Sie beendeten den Wettkampf mit der guten Note von 9.46 mit 13 Kindern.

Voller Vorfreude wurde die Rangverkündigung erwartet. Da diese leider erst spät am Abend nach 18.00 Uhr stattfand, verabschiedeten wir uns von unseren jüngeren Athletinnen und Athleten, welche bereits den Heimweg antraten. Als es dann endlich soweit war, und unsere Sparte gekürt wurde, stieg die Anspannung nicht nur bei den Kindern, nein eher bei den Leitern. Mit einer Gesamtnote von 26.47 konnte die Jugendriege Ottenbach den Turnfestsieg in der Sparte Jugend am Regionalturnfest in Wetzikon feiern! Voller Freude nach der Verkündung stürmten dann auch alle noch anwesenden Kinder nach vorne, um auf dem obersten Treppchen zu stehen. Herzliche Gratulation allen zu euren Leistungen! Ihr habe das super gemacht!

Bilder und die Rangliste findet ihr ebenfalls in Kürze auf der Homepage.

-lh-
Aktualisiert ( Donnerstag, 18. August 2016 um 19:34 )
 
Ottenbachercup 2016
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Sonntag, 19. Juni 2016 um 15:34

Am Sonntag, 8. Mai 2016 durften wir, trotz Muttertag und Ferien, 61 Kinder auf dem Schulareal für den Ottenbacher Cup begrüssen. Dieser traditionelle interne Wettkampf gibt den Kleinsten die Möglichkeit das erste Mal Wettkampf-Luft zu schnuppern und den Älteren sich auf die Saison einzustimmen. Wir hatten den Wetter-Gott auf unserer Seite und wurden den ganzen Tag vom Strahlen der Sonne begleitet. Aber nicht nur dank dem Wetter-Gott war es unsererseits ein super Anlass, nein auch dank den vielen lieben Helfern vom Turnverein und der Jugi und nicht zu vergessen den motivierten Müttern und Vätern, welche uns tatkräftig unterstützt haben.

Die Kinder bestritten je nach Alter einen 5-, 9- oder 10-Kampf. Darunter waren typische Leichtathletikdisziplinen wie Schnelllauf, Weit- und Hochsprung sowie Kugelstossen aber auch Turnfestdisziplinen wie Allround und nicht zu vergessen die Sparte Nationalturnen mit Steinheben und Hochweitsprung vertreten. Alles in Allem gab dies eine kunterbunte Mischung und es hatte für jedes Kind etwas dabei.
So gab es eine schnelle Selma Gmür, Jg. 09, mit 11.94 s für 60m, eine fliegende Annika Bertschinger und Lena Berglas mit 2.15m und 2.14m im Weitsprung bei den Kleinsten, grosse Kämpferinnen beim Steinheben, die nicht daran dachten, den 3kg-Stein auch wieder einmal abzulegen: Katelynn Müntener, Jg. 07 – 239 Hebungen / Delaja Loosli, Jg. 06 - 156 Hebungen / Amira Schumacher, Jg. 05 – 215 Hebungen und Jessica Pupikofer, Jg. 05 mit Sage und Schreibe 458 Hebungen!
Aber auch bei den Jungs gab es super Leistungen! Levin Meier, Jg. 05 warf im Ballwurf 36.65m weit! Da waren die Älteren gleich gefordert, nochmals einen drauf zu legen! Dies geschah dann auch: Siro Romano, Jg. 01 mit 47.18m und Janic Amstutz, Jg. 02 mit 42.95m. Dies sind nur ein paar super Resultate von einem tollen Wettkampf.

Die komplette Rangliste könnt ihr unter Resultate finden. Wir freuen uns bereits jetzt, im nächsten Jahr wieder zahlreiche Wettkämpfer starten zu sehen!

-ag-

Aktualisiert ( Sonntag, 19. Juni 2016 um 15:35 )
 
LMM-Versuch Adliswil 2016
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Mittwoch, 08. Juni 2016 um 19:25

Am Dienstagabend, 24. Mai 2016, ging es mit Silvan, Siro, Romina und Gioia gut gelaunt, aber noch etwas müde vom langen Schultag, nach Adliswil an den LMM-Versuch.

Die erste Herausforderung war bereits, einen Parkplatz zu finden. Nachdem wir Céline auf dem Wettkampfgelände angetroffen haben, meldeten wir die Mannschaft an und dann ging es bereits ans Einlaufen. Gut aufgewärmt nahmen wir die erste Disziplin, den 100m Sprint, in Angriff. Leider hatten die Startgebenden etwas Mühe mit der Schusspistole, wodurch es sehr viele Fehlstarts gab.

Als zweite Disziplin stand der Weisprung an, Hier starteten wir mit einer weiteren Gruppe zusammen und konnten doch das eine oder andere gute Resultat erzielen.Beim Hochsprung konnten wir auch einige spektakuläre und zum Teil auch sehr amüsante Sprünge und Techniken beobachten. Am Schluss mussten sogar die Kampfrichter schmunzeln, wie die einen über die Latte sprangen.
Beim Kugelstossen hatten wir eine längere Wartezeit, welche wir gerade zum Einstossen nutzen konnten. Auch hier wurden sehenswerte Ergebnisse gestossen wie beispielsweise Siro Romano mit einer Weite von 8.59 Metern mit der 5-Kg Kugel.

Der letzte Teil des Wettkampfs bestand dann noch aus dem geliebten 1-Km Lauf. Davor gab es noch für jeden einen Traubenzucker in den Mund und dann gings los. Leider mussten unsere vier alleine starten, was schade war. Trotzdem liefen alle eine gute Zeit unter fünf Minuten.

Natürlich ging es nach einem gelungenen Wettkampf noch auf einen Mc Flurry in den Mc Donalds. Um ca. 23.00 Uhr lieferten wir alle zufrieden und müde zu Hause ab.

Die Rangliste und Fotos sind ebenfalls online.

 -de-

Aktualisiert ( Mittwoch, 08. Juni 2016 um 19:34 )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 20

Vorschau Jugendriege

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach