Ottenbachercup 2015
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Sonntag, 10. Mai 2015 um 20:15
Die Wettkampfsaison der Jugendriege Ottenbach wurde am  Samstag, 2. Mai 2015 mit dem Ottenbachercup eingeläutet. Ein idealer Wettkampf, bei dem auch die jüngsten Jugimitglieder erste Wettkampferfahrung im eigenen Dorf sammeln können.  Rund 80 Kinder, um die 20 Kampfrichter und 10 Leiter standen während dem Wettkampf im Einsatz.

Gestartet wurde morgens pünktlich um acht mit dem Einlaufen und gleichzeitig mit dem Einlaufen setzte dann auch der Regen ein. Da war nur zu hoffen, dass der Regen spätestens beim Wettkampfbeginn wieder abklingt. Dem war leider nicht so, wir mussten uns noch etwas gedulden, doch gegen Vormittag ging es bergauf mit dem Wetter und wir wurden  sogar mit Sonnenstrahlen verwöhnt.

Der Wettkampf bestand für die jüngsten unter uns aus einem 5-Kampf und die älteren durften bis zu 10 Disziplinen, wie Hochweitsprung, Ballwurf, Hindernislauf und noch vieles mehr, absolvieren. Die Resultate von den Disziplinen Ballwurf, Weitsprung und Sprint flossen zusätzlich in die UBS Kids Cup Wertung ein, sodass jedes Kind die Möglichkeit erhielt, sich für den UBS Kids Cup Kantonalfinal zu qualifizieren. Es wurde den ganzen Tag gesprintet, geworfen und gesprungen,  gross und klein gaben Vollgas und wurden durch das Anfeuern der Zuschauer motiviert! Jedes Kind beendete den Wettkampf schlussendlich mit dem 500m oder dem 1km Lauf und so bestand die Möglichkeit noch einige Punkte mit einem schnellen Lauf zu ergattern. Am Ziel angekommen, war bestimmt jedes Kind froh, denn Lauf hinter sich gebracht zu haben und fieberte gespannt der Rangverkündigung entgegen. Doch zuerst kamen die Kinder in den Genuss eines leckeren Hamburgers und wurden so für den Einsatz belohnt. Verhungern oder gar verdursten mussten auch die Zuschauer nicht, Miriam Schiffer und das Team verwöhnte mit Speisen und Getränke aus der Wirtschaft. Nach einem solchen anstrengenden Tag fehlte also nur noch die Rangverkündigung. Da wir das Pupikofer-Turbo-Rechnungsbüroteam engagiert hatten, musste niemand lange auf die Rangverkündigung warten, pünktlich um halb vier Uhr ging es los. Stolz stiegen die besten drei das Podest hoch und duften die verdiente Medaille entgegennehmen. Es wurden einige sehenswerte Resultate erzielt und man darf sagen, wir sind bereit für die kommende Saison – es kann losgehen…

Die Rangliste findet ihr unter der Rubrik Resultate und die Fotos sind auch bereits aufgeschaltet.

-re-
Aktualisiert ( Sonntag, 10. Mai 2015 um 20:24 )
 
Hallenwinterwettkampf in Bonstetten
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 16. März 2015 um 19:51

Am letzten Samstag haben sich morgens um 10.00 Uhr, zehn Knaben der Jugendriege Ottenbach getroffen um miteinander an den Final des Hallenwinterwettkampfes nach Bonstetten zu gehen. In den Jugistunden wurde fleissig geübt, damit alle gewappnet waren.
Kaum in Bonstetten angekommen, stand dann auch schon der Hindernislauf auf dem Programm. Dort galt es die Hindernisse in kürzester Zeit zu bewältigen. Als zweite Disziplin war Ballzielwurf an der Reihe, mit 20 Treffern erzielte Mike Schumacher das Bestresultat in seiner Kategorie. Weiter ging es mit dem 5er Hupf, dem Klettern und dem Seilspringen. Mit 9.10m gelang Gennaro Satori ein gutes Resultat im 5er Hupf.
Diese Resultate reichten für einen 3 Rang von Robin Bauer und 2 Auszeichnungen von Mike Schumscher und Gennaro Satori. Herzliche Gratulation diesen Dreien.

Die 15 Mädchen absolvierten genau die gleichen Disziplinen wie die Knaben am Vormittag.  Sie waren bestrebt die Resultate der Jungs zu toppen. Und dies erreichten Sie auch. Mit zwei Podestplätzen, 1. Rang Gioia Strebel und einen 2. Rang von Elena Koller sowie  8 Auszeichnungen von Alicia Bandi, Lara Graube, Jessica Pupikofer, Delaja Loosli, Amira Schumacher, Saskia Weber, Katelynn Müntener und Ladina Gyr waren Sie richtig erfolgreich an diesem Samstag. Gratulation allen!  

Die Ranglisten findet ihr unter Resultate.

 -lh-

Aktualisiert ( Montag, 16. März 2015 um 19:52 )
 
Skitag Melchsee-Frutt
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 16. März 2015 um 19:49

Am Samstag  7. März haben sich, leider nach einigen Abmeldungen, 7 Kinder versammelt um mit einigen Leitern an den Skitag in das Skigebiet der Melchsee-Frutt  zu gehen. Es war ein herrlich schöner Tag mit wolkenlosem Himmel und viel Sonnenschein. Die Skitruppe war zwar ein wenig klein aber wir hatten umso mehr Spass! Wir verbrachten einen erlebnisreichen Tag auf den Skiern und den Snowboards. Mit Mittagpause und natürlich unserem Zvieriglace mit Gummibärli. Es wäre toll, wenn sich das nächste Jahr noch mehr  Kinder für diesen tollen Tag melden würden.

-lh-

Aktualisiert ( Montag, 16. März 2015 um 19:51 )
 
UBS Kids Cup Team, regionale Ausscheidung und Regionalfinal
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Mittwoch, 11. März 2015 um 20:36

Am Samstag, dem 21. Februar versammelten sich zwei Teams der Jugendriege Ottenbach um nach Buttikon SZ an den UBS Kids Cup Team zu fahren. Es handelte sich dabei, wie es der Namen schon verrät, um einen Teamwettkampf, bei welchem sich 6er Teams in 4 Disziplinen messen. Namentlich einer Sprint und Sprung Disziplin, sowie dem Biathlon und dem abschliessenden Team-Cross.

Nach dem Einlaufen startete das U12 Mixed Team mit dem Zonenweitsprung und das U10 Mädchen Team mit dem UBS Gold Sprint, einer Stafette. Das U10 Team war dabei so schnell unterwegs, dass einmal sogar im Temporausch die Stabübergabe glatt vergessen ging. Nichtsdestotrotz wurden von beiden Teams gute Resultate erzielt. Weiter ging es im Rivella Sprung und im Ringlisprint. Nach diesen Disziplinen durften die Kinder eine Pause geniessen, wo sie sich für den anschliessenden Teil stärken konnten.
Als die Turnhalle für den dritten Teil bereit war, durften / mussten die Kinder den Biathlon absolvieren. Erste Läufer-Talente stachen dabei heraus, folglich wurde vom U10 Mädchen Team ein Spitzenresultat erzielt, obwohl die Trefferquote eher dürftig war. Gespannt schielte das Leiterteam nach diesen Teil auf die Zwischenrangliste (nach zwei Disziplin), auf welcher wir leider schon ein wenig zurückgefallen waren. Mit dem Spitzenresultat des Biathlons starteten wir aber doch mit grosser Motivation in den Teamcross, ein schneller Team – Hindernislauf. Das ältere Mixed Team durfte zuerst starten und beendete das Rennen auf dem 5. Platz. Motiviert stieg das jüngere U10 Team in das Rennen und zeigte den LV-Cracks wie man einen Hindernislauf absolviert und nach der ersten von zwei Gruppenrunden setzten sie sich auch prompt an die Spitze. Sprintend, kriechend und kletternd mussten sie sich leider dann noch von einem anderen Team überholen lassen und beendeten den Team-Cross auf dem zweiten Platz. Nach einer kurzen Wartezeit begann die Rangverkündigung, bei welcher sich das Mixed-Team im Mittelfeld platzierte. Zur grossen Freude gelang es den Mädchen U10 mit ihrem super Schlussspurt auf den zweiten Platz vorzustossen und sich damit die Teilnahme am Regionalfinal zu sichern. Die Freude war natürlich riesig, wie man in der Bildergalerie sehen kann.

Eine Woche später – mit allen guten Erinnerungen im Rucksack – ging es somit in die Sporthalle Zürich Hardau. Das Teilnehmerfeld setzte sich dieses Mal nur noch aus den erst bis dritt platzierten Teams der jeweiligen Ausscheidungen zusammen. Es zeichnet sich schon bei den ersten Disziplinen ab, dass wir es mit sehr starken Kontrahenten zu tun haben, welche nicht das erste Mal dabei sind. So oder so war es das Ziel die tollen Leistungen des vorherigen Wochenendes zu wiederholen oder gar zu verbessern. Dies gelang sicher beim Sprung, jedoch unterliefen bei der Stafette doch zu viele Übergabefehler, was kurzfristig ein bisschen auf die Teammotivation schlug. Mit einer super Mannschaftsleistung im „Hallen-Biathlon“ war die Motivation aber schnell wieder zurück für den abschliessenden Team-Cross. Diese Disziplin löste dann schon wieder wie in der Woche zuvor grosse Begeisterung aus. Nach einem guten Start mussten sie am Ende leider mit dem 8. Platz im Team-Cross vorlieb nehmen. Kurz darauf fand dann auch schon die Rangverkündigung statt – es reichte für den 8. Rang.
Die kleine Enttäuschung wich schnell und die Kinder blickten auf tolle zwei Tage zurück. In ihren Worten: Cool, hat Spass gemacht auch wenn wir nicht aufs Podest durften, nächstes Jahr wollen wir wieder mitmachen, coolste Disziplin ist Team-Cross.
Auf dem Heimweg im Zug wurde dann noch der restliche Proviant verzehrt und wir fragten uns, ob die Eltern wohl vergebens gekocht haben…

-te-

Aktualisiert ( Mittwoch, 11. März 2015 um 20:37 )
 
Jugendspieltag Bonstetten vom 7. September 2014
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Mittwoch, 17. September 2014 um 20:02
Nach einer langen Sommerpause starteten wir mit dem traditionellen Jugendspieltag in die zweite Saisonhälfte. Diesmal aber, war vieles anders… Wir trampelten nicht wie üblich mit dem Velo den Berg nach oben und wieder runter zum Wettkampfsplatz in Hedingen oder Affoltern. Diesmal benutzen wir die ÖV’s und fuhren bequem zum Austragungsort nach Bonstetten. Kaum angekommen, ging es gleich los mit der Aufwärmrunde und kurze Zeit später reihten sich die ersten Knaben für den „schnällschte Säuliämtler“ ein, während sich die Mädchen für die Spiele rüsteten. Minuten später waren auch schon die Jüngsten am Start und sprinteten die Tartanbahn runter zum Ziel. Die nächsten folgten und bald einmal stellten die Leiter überrascht fest, dass da irgendetwas  mit den Läufen anders lief als in vergangenen Jahren. Komischerweise trugen alle bereits gestarteten Kinder noch immer eine Startnummer, was der eine oder andere Leiter etwas verwirrte. Bis anhin erhielten nur die Besten der Serie eine Nummer und kamen eine Runde weiter. Doch schon bald folgte die Erklärung. Die Zeiten aller Kinder werden beim ersten Lauf gemessen und die acht schnellsten Sprinter pro Jahrgang qualifizieren sich direkt für den Finallauf. Dies bedeutete, dass die einen Kinder also nur einmal die Tartanbahn unter den Füssen hatten. Damit es aber ganz sicher niemandem langweilig wurde oder gar zu wenig gesprintet wurde, absolvierte jedes Kind den Freizeitwettkampf.

Um 10.00 Uhr wurde das ganze Programm gewechselt, die Mädchen absolvierten die Vorläufe und die Jungs kämpften bei den Spielen um einen Sieg. Nachmittags ging es Schlag auf Schlag bei heissen Temperaturen weiter, die Finalspiele wurden ausgetragen und anschliessend ging es los mit den Finalläufen. Die Nervosität machte sich bei den einen Läufer/innen bemerkbar, denn der „schnällschti Säuliämtler“ zu sein, wäre grossartig. Doch kurz nach dem Start war die Nervosität auch schon verflogen, dann hiess es nur noch Vollgas bis zum Ziel. Und so gab es auch dieses Jahr wieder einige neue „schnällschti Säuliämtler. Zu guter Letzt wurde der Wettkampf mit den Stafetten beendet. Die Rangverkündigung folgte kurze Zeit später und schon bald marschierten wir im Turbotempo zum Bahnhof mit der Hoffnung den Zug noch zu erwischen. Dies gelang uns bestens, doch die Überraschung wartete in Affoltern auf uns. Warum auch nur, steigt kein einziges Kind von uns in den Bus in Affoltern? Ganz einfach, der Bus ist voll mit der Jugi Jonen! Der nächste freie Bus wäre in einer Stunde losgefahren. Glücklicherweise aber, hatte der Buschauffeur etwas Mitleid mit uns und nahm uns trotzdem im Bus auf. Wir quetschten uns also zwischen die anderen Kinder rein  -ohne grosse Freude der anderen - doch schlussendlich kamen wir gut und unversehrt in Ottenbach an.

Mehr zu den Resultaten findet ihr in der Rangliste.
Aktualisiert ( Mittwoch, 17. September 2014 um 20:07 )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 21

Vorschau Jugendriege

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach