Jugendsporttag Wiesendangen
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Samstag, 07. Juni 2014 um 14:21

Der diesjährige Jugendsporttag fand einmal mehr nicht in der Umgebung statt. Wir wurden diesmal in Wiesendangen erwartet und reisten mit der rund 32 köpfigen Kinderschar mit Bus und Zug in die Region Winterthur. Während das restliche Dorf noch im Bett lag, trafen wir uns früh morgens um 5.30 Uhr an der Bushaltestelle. Nach der fast zweistündigen Anreise und einem kurzen Einlaufen starten wir in den 4-teiligen Allroundwettkampf.

Die Kinder absolvierten 4 Disziplinen aus den Sparten Leichtathletik, Fitness, Nationalturnen und Geräteturnen. Gestartet wurde mit der Disziplin Zielwurf, bei welcher möglichst viele Tennisbälle in 90sek. durch einen Ring geworfen werden müssen. Anschliessend absolvierten einige Kinder den Fitnessparcours oder machten sich auf den Weg zum Sprint. Mittags war der Einzelwettkampf bereits beendet und ganz traditionell ging es nachmittags mit den Spielen weiter. Die ältesten spielten Korbball, die mittleren Jahrgänge Linienball und für die jüngsten auf dem Platz wurde das Spiel Jägerball angeboten. Nach den Ballspielen war es noch nicht fertig mit den Teamwettkämpfen.

Die Kinder mussten sich noch einmal auf einen Sprint vorbereiten, denn es folgte zuletzt noch die Stafette. Der ganze Tag war somit ein perfekter Mix aus Einzel- und Teamwettkämpfen. Bei den Einzelwettkämpfen waren ganz klar die Mädchen Gewinnerinnen. Fünf Mädchen durften aufs Podest und eine Medaille mit nach Hause nehmen. Die Jungs schnitten etwas schlechter und ohne Podestplatz ab. Einige Jungs durften aber trotzdem eine Auszeichnung in Empfang nehmen.

Mehr zu den Resultaten findet ihr unter der Rubrik Resultate.

-re-

Aktualisiert ( Samstag, 07. Juni 2014 um 14:23 )
 
Hallenwinterwettkampf Hedingen
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Sonntag, 16. März 2014 um 20:32

Dieses Jahr wurde der Hallenwinterwettkampf durch den Damenturnverein Hedingen organisiert und fand daher auch in Hedingen statt.

Morgens um 10.45 Uhr starteten wir mir 14 Mädchen in der Turnhalle Schachen mit dem Hindernislauf. Die Hindernisse wurden von allen Mädchen souverän und konzentriert bezwungen und so kam auch zu einigen guten Zeiten. Weiter ging es mit einem kurzen Spaziergang zur Turnhalle Güpf im oberen Teil von Hedingen um dort die weiteren vier Disziplinen zu absolvieren. Es folgte die Disziplin Ballzielwurf, eine der anstrengensten Diszilplinen. Neben guter Ausdauer ist bei dieser Disziplin aber auch Wurfgenauigkeit gefragt. Anschliessend ging es zum Fünferhupf mit zwei Versuchen und Gioia Strebel erzielte mit den 5 Sprüngen die gute Weite von 11.46m. Ohne Pause ging es vom Fünferhupf direkt weiter zum Klettern an der Kletterstange, was nicht bei allen Kindern eine beliebte Disziplin ist, doch alle Mädchen klein bis gross schafften es die Stange hoch! Beendet wurde der Wettkampf mit Springseilen, wo Sabine Frey mit 177 Umdrehungen gar die Tagesbestleisung bei den Mädchen erzielte.

Um 14.00 Uhr galt es dann für die 10 qualifizierten Jungs ernst, sie bestritten dieselben 5 Disziplinen wie die Mädchen und begannen ebenfalls mit dem Hindernislauf. Mike Schumacher hat in seiner Kategorie die Hindernisse mit 36.4 Sekunden am schnellsten absolviert. Beim anschliessenden Zielwurf konnte Gennaro Sartori mit 15 Treffer ein sehr gutes Resultat in seinem Jahrgang erzielen. Ebenfalls folgte nach dem Zielwurf die Disziplin Fünferhupf, Klettern und Seilspringen.

Bei den Mädchen konnten wir 4 Podestplätze verzeichenen und bei den Knaben wurde ein Podestplatz erreicht. Mehr Resultate findet ihr in der Rangliste.

-re-

Aktualisiert ( Mittwoch, 19. März 2014 um 17:53 )
 
Jugilager in Giswil
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 28. Oktober 2013 um 19:39

Nach zweijähriger Pause war dieses Jahr wieder ein Jugilager angesagt und wie letztes Mal stand das Lager auch wieder unter einem speziellen Motto! Neben den sportlichen Aktivitäten begleiteten uns die Piraten durch die ganze Woche. Die Vorfreude bei den Kindern, aber auch im Leiterteam auf das Lager war riesig.
Am Sonntag, 6.10.2013 ging es dann endlich los und die Kinder machten sich auf den Weg nach Giswil. Aber nicht nur die 30 Kinder reisten nach Giswil, selbstverständlich waren auch acht Leiter und ein zweiköpfiges Küchenteam mit von der Partie. Nach der Ankunft in Giswil ging es für die Kinder gleich los! Sie wurden mit einer spannenden Schatzsuche in die Piratenwelt eingeweiht. Anschliessend konnte jedes Kind ein kleines Stoffstück zum Thema Piraten bemalen und die Stoffstücke gaben schlussendlich unsere tolle Piraten-Lagerfahne! Nach der Ankunft am Sonntag folgten sechs tolle, spannende und unvergessliche Lagertage in Giswil.

Über die weiteren Tage und das ganze Lagerleben erfährt ihr in den Berichten von den Kindern. Viel Spass!

Berichte Jugilager

Aktualisiert ( Montag, 28. Oktober 2013 um 19:47 )
 
LMM Final 2013 in Schüpfheim
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Mittwoch, 18. September 2013 um 18:35

Am 14. Sept. 2013 starteten Leana Strebel, Sabine Frey, Andrin Suppan, Lukas Gmeiner und Gian Büchler in der Kategorie Mixed Jugend A, an den Leichtathletik Mannschaftsmehr-kampf Schweizer Meisterschaften im luzernischen Schüpfheim. Leana und Sabine konnten mit dem Namen Schüpfheim etwas anfangen, bei der Hinfahrt erinnerten Sie sich wage daran, dass Sie dort schon im Jugilager waren und daher schon ein paar Stunden auf dieser Anlage verbracht hatten. Für die Jungs war es eine Fahrt ins grüne die Ihnen zeigte, dass wir in Ottenbach schon fast in der Stadt wohnen.

Nach den Formalitäten der Anmeldung betraten wir die kleine aber feine Sportanlage wo die anderen Vereine schon mitten im Wettkampf waren. Ottenbach 2 die Mixed Gruppe des Turnvereins die sich ebenfalls qualifiziert hatte, kam gerade vom Einlaufen zurück und so konnten wir unser Lager gleich neben Ihnen aufschlagen. Um 10:45 Uhr verliessen wir nochmals das Gelände um uns abseits des Geschehens aufzuwärmen und auf den Start vorzubereiten. Ich amüsierte mich einwenig als ich dann vor dem Start zum 100m, Gian und Andrin dabei beobachten konnte wie Sie etwas skeptisch und anscheinend zum ersten Mal ein Paar Nagelschuhe anzogen. Der Zufall wollte es so, dass die roten Treter von Gian ein zu klein gewordenes Paar der Etterlin Brüder war. Die heute mit ihren um sicher zwei Nummern grösseren Schuhen ebenfalls wieder dabei sind. Der 100m wurde von allen souverän durchgezogen und Lukas zeigte was in im steckt, mit 12.65s konnte er schon die erste PB(persönliche Bestleistung) erzielen. Beim Hochsprung, der Disziplin wo Top oder Flop am nähesten bei einander liegen zeigten alle einen soliden Wettkampf ohne Ausreisser nach oben oder unten. Die dritte Disziplin Kugelstossen ist die technisch schwierigste und nachdem was wir in den letzten zwei Trainings gesehen haben, konnten wir mit den erzielten Weiten zufrieden sein, 9,59 m mit der 5 Kg Kugel von Gian sind ein richtig gutes Resultat. Weiter ging es mit dem Weitsprung, bei dieser Disziplin merkte man gut, dass sie über das ganze Jahr trainiert wird, den alle Springer zeigten sich routiniert mit dem Balken¬absprung und konnten Ihren Anlauf mit wenigen Probesprüngen ideal einstellen. Bei den drei Wettkampfsprüngen konnten sich alle von Sprung zu Sprung steigern, Sabine mit 4,50m und Lukas mit 5,33m erzielten jeweils 628 und 630 Punkte. Zum Abschluss jedes Mehrkampfes, egal ob olympischer Zehnkampf oder LMM Final in Schüpfheim folgt immer der Lauf, bei den Mixed Teams ist es der 1000m. Die Einteilung hat es gut gemeint mit den Ottenbachern und sie erhielten eine etwa gleichstarke Gruppe für ihre Serie. Dies ermöglichte es allen, dass Sie sich bei jemandem anhängen konnten und so die zweieinhalb runden nicht alleine laufen mussten. Leana konnte Ihre Zeit gegenüber der Qualifikation um 12s verbessern, Sabine um 9s, Gian um 19s und Andrin sogar um 31s mit diesen Verbesserungen kann man die Leicht-athletik Saison gut abschliessen und sich aufs nächste Jahr vorbereiten.

Bevor wir um 18:15 Uhr die Heimreise antraten mussten wir noch die offiziellen Resultate abwarten, zur Gegenzeichnung, dass wir damit einverstanden sind. Wir durften fest stellen, dass sich die Mixed Mannschaft gegenüber dem Qualifikationswettkampf um 1211 Punkte gesteigert hat.

Das ganze Leiterteam der Jugendrigen Ottenbach gratuliert euch fünfen zu eurer Leistung!

-sg-

Aktualisiert ( Mittwoch, 18. September 2013 um 18:37 )
 
Jugendspieltag Hedingen
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Donnerstag, 12. September 2013 um 18:44

Die zweite Saisonhälfte der Jugi Ottenbach wurde vergangenen Sonntag mit dem Jugendspieltag in Hedingen eingeläutet. Rund 56 Kinder waren beim Wettkampf, bestehend aus dem „schnällschte Säuliämtler“ und diversen Spielen, im Einsatz. Auch dieses Jahr radelten die Kinder mit den Velos zum Wettkampf in Hedingen und während der Velofahrt wurden auch die allerletzten, noch von Müdigkeit geplagten Kinder, wach.

Pünktlich um 07.45 Uhr war die ganze Kinderschar bereit um in den Wettkampf zu starten. Während die Knaben mit den Vorläufen zum „schnällschte Säuliämtler“ den Wettkampf begannen, spielten die Mädchen parallel Jägerball, Linienball und Korbball. Anschliessend wurde gewechselt und die Jungs kamen zum Spielen und die Mädchen gaben ihr Bestes beim Sprint. Nachmittags wurden noch weitere Spiele ausgetragen und schlussendlich kam der Moment des Finals. Wer ist wohl der schnellste oder die schnellste von jedem Jahrgang im Säuliamt? Langsam aber sicher kam bei den Finalisten die Nervosität auf, doch sobald das Startkommando fiel,  war die Nervosität jeweils weg und die Kinder flitzten mit Hochgeschwindigkeiten die Rasenbahn runter. Anschliessend zum Final wurde auch gleich die Pendelstafette ausgetragen und die Zuschauer hatten erneut Anlass um die einzelnen Mannschaften anzufeuern und zu motivieren.

Bei den männlichen Finalisten waren rund sieben Sprinter von der Jugi Ottenbach im Final und bei den weiblichen hatten sich acht Läuferinnen für den Final qualifiziert. Schlussendlich erreichten von den 15 Finalisten rund 10 Kinder einen Podestplatz. Etwas weniger als 1/5 von allen startenden Kindern wurden mit einer Medaille ausgezeichnet, womit wir sicherlich zufrieden sein dürfen. Bei den Spielen war der Erfolg mässig, aber bei der Pendelstafette hingegen durften wir, sowohl bei den Mädchen als auch bei den Knaben, einen Sieg feiern. Während des Wettkampfes durften wir auch mit dem Wetter zufrieden sein. Entgegen den eher schlechten Wetterprognosen, war das Wetter ziemlich stabil und wir wurden selten mit Regenschauer überrascht. Pünktlich zur Rangverkündigung setze dann aber der Regen ein und so verliessen wir ziemlich schnell nach der Rangverkündigung das Gelände und machten uns auf den Heimweg.

Detaillierte Resultate findet ihr unter der Rubrik Resultate. Die Bilder werden ebenfalls bald folgen.

Aktualisiert ( Donnerstag, 12. September 2013 um 18:47 )
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 20

Vorschau Jugendriege

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach